Claire Johnston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Claire Johnston (* 1940; † 1987) war eine US-amerikanische feministische Filmtheoretikerin. Sie schrieb bahnbrechende Essays zur Konstruktion von Ideologie im Mainstreamkino (Hollywood und europäisches Autorenkino).

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Women’s Cinema as Counter-Cinema. In: Claire Johnston (Hrsg.): Notes on Women’s Cinema. Society for Education in Film and Television, London 1975, nachgedruckt in: Sue Thornham (Hrsg.): Feminist Film Theory. A Reader. Edinburgh University Press, 1999, S. 31-40, deutsch: Frauenfilm als Gegenfilm. In: Frauen und Film. Nr. 11, 1977, S. 19-33
  • Feminist Politics and Film History. In: Screen. Band 16, Nr. 3, S. 115-125
  • (Herausgeberin): The work of Dorothy Arzner. Towards a feminist Cinema. British Film Institute, London 1975.