Clan Bruce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clan Bruce
Wappen
Clan member crest badge - Clan Bruce.svg
Wahlspruch: Fuimus („Wir sind gewesen“)
Porträt
Region Lowlands
Bezirk Fife (Schottland)
Gälische Namen Brùs
Chief

Blason famille fr Jeanne de Bruce.svg
The Rt. Hon. Andrew Douglas Bruce
11. Earl of Elgin und 15. Earl of Kincardine
Sitz Broomhall
Historischer Sitz Lochmaben Castle
Clackmannan Tower
Sippen des Clan Bruce
Airth, Bruwes, Bruss, Bruc, Bruys, Brues, Brice, Bryce, Bruce, Bruice, Bruis, Bruze, Broce, Brois, Broiss, Brose, Broise, Brouss, Brus, Bruse, Carlysle, Carruthers, Crosbie, De Brix, Leggat, Randolph, Stenhouse
Clanzweige
Bruce of Elgin (chiefs)
Bruce of Kincardine
Siehe auch:
Baron Bruce


Der schottische Clan Bruce (Schottisch-Gälisch: Clann Brus) stammt aus Kincardine in Schottland. Im 14. Jahrhundert stellte er zwei schottische Könige.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Bruce kommt aus dem Französischen 'de Brus' oder 'de Bruis'. Das war der Name eines Ortes in der Normandie, heute Brix, zwischen Cherbourg und Valognes. Der Gründer des Clans soll Robert de Brus gewesen sein, ein normannischer Ritter, der zusammen mit Wilhelm dem Eroberer nach England gekommen war.[1] Historisch fassen lässt sich ein Robert de Brus († 1142), spätestens 1109 einige Anwesenund Ländereine in Yorkshire erworben hatte und 1124 als feudaler Lord of Annandale auch Grundbesitz in Schottland erwarb. Dessen Urenkel Robert de Brus († 1226) heiratete 1219 Isabella, die Tochter des David von Schottland, Earl of Huntingdon, eines Enkels König Davids I. aus dem Hause Dunkeld. Durch deren Blutlinie konnte dessen Enkel Robert de Bruce (1306–1329) einen Anspruch auf den schottischen Thron herleiten, der 1306 in seine Krönung als Robert I. mündete. Beim kinderlosen Tod seines Sohnes König Davids II. 1371 ging die Krone an das Haus Stuart über.

Das Clan-Motto lautet Fuimus („Wir sind gewesen“).

Könige aus dem Clan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adelstitel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angehörige des Clans führen bzw. führten folgende Adelstitel:

Clan Familien (Septs)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Airth, Bruwes, Bruss, Bruc, Bruys, Brues, Brice, Bruce, Bruice, Bruis, Bruze, Broce, Brois, Broiss, Brose, Broise, Brouss, Brus, Bruse, Carlysle, Carruthers, Crosbie, Randolph, Stenhouse

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Scottish Clans and Their Tartans. Library edition. W. & A. K. Johnston, Edinburgh u. a. 1902, S. 2, oder Ruth M. Blakely: The Brus family in England and Scotland, 1100–1295. 2005, S. 8–27.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ruth M. Blakely: The Brus family in England and Scotland, 1100–1295. Boydell Press, Woodbridge 2005, ISBN 1-84383-152-X, S. 8–27.
  • The Scottish Clans and Their Tartans. Library edition. W. & A. K. Johnston, Edinburgh u. a. 1902.