Clara Maria Bagus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Clara Maria Bagus (* 29. März 1975 in Marburg, Deutschland) ist eine Schriftstellerin mit deutscher und Schweizer Staatsbürgerschaft.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt wurde Bagus 2016 mit ihrem Romandebüt: Vom Mann, der auszog, um den Frühling zu suchen, das im Ullstein Verlag erschienen ist und auf Anhieb zum Bestseller wurde. Wochenlang wies Amazon es als das am zweithäufigsten verschenkte Buch aus – direkt nach Harry Potter.[1] Der Feuilleton-Chef René Scheu der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) beschreibt die Bücher von Bagus als „Belletristik mit persönlichem Nutzen“ und ihren Schreibstil als „empathische Erzählkunst“.[2]

Mit ihrem neuesten Roman „Die Farbe von Glück“ hat Bagus ihren dritten Bestseller verfasst.[3] Sie ist Mutter von Zwillingsbuben und lebt mit ihrem Mann Rolf Dobelli in Bern.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Clara Maria Bagus' Weckruf an das eigene Leben | BILANZ. Abgerufen am 2. März 2021.
  2. René Scheu: Das Schöne führt zum Guten (und nicht umgekehrt): Über die empathische Erzählkunst der Clara Maria Bagus. In: www.nzz.ch. Neue Zürcher Zeitung, 21. November 2020, abgerufen am 2. März 2021 (deutsch).
  3. Bücherstadt Kurier: Die großen Themen des Lebens. In: Bücherstadt Kurier. 21. März 2021, abgerufen am 25. März 2021 (deutsch).