Clark Adams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Clark Adams (* 23. Juli 1969 in Louisville, Kentucky; † 21. Mai 2007) war ein US-amerikanischer Freidenker und Atheist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adams wurde zunächst katholisch erzogen, entdeckte jedoch schon früh Widersprüche in der christlichen Lehre. Prägend waren für ihn die Publikationen der American Atheists. Er pflegte Freundschaften zu führenden Atheisten des Landes. Er wurde Moderator der Newsgroup alt.atheism.moderated und organisierte Treffen von Freidenkern. Auch war er Mitglied von Internet Infidels, für die er führende Funktionen bekleidete. Er setzte sich aktiv für die Secular Student Alliance ein. Er zählte zu den Mitgründern der Secular Coalition for America. Kurz vor seinem frühen Tod wurde er Mitglied der American Humanist Association.