Claude Michely

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Claude Michely (* 8. Oktober 1959 in Esch-sur-Alzette) ist ein ehemaliger luxemburgischer Radrennfahrer.

Claude Michely war der erfolgreichste luxemburgische Cyclocrossfahrer von Ende der 1970er bis in die 1990er Jahre. Allein 13-mal wurde er luxemburgischer Meister in dieser Disziplin. 1984 und 1985 wurde er zudem nationaler Meister im Straßenrennen. 1985 belegte er in München bei den Weltmeisterschaften im Querfeldein-Rennen den dritten Platz. Im selben Jahr wurde er zum luxemburgischen Sportler des Jahres gewählt.

Claude Michely ist der Vater des Radsportlers Kim Michely und Sohn von Johnny Michely, der zweimal luxemburgischer Cyclocross-Meister wurde. Auch sein jüngerer Sohn Max ist erfolgreich als Radsportler aktiv.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]