Claude Zidi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Claude Zidi (* 25. Juli 1934 in Paris) ist ein französischer Regisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zidi begann in den 1960er Jahren als Kameraassistent, unter anderem bei Claude Chabrol und dessen Filmen Das Biest muß sterben (1969) und Der Schlachter (1970). Die tollen Charlots – Frechheit siegt (1971) mit der Komikertruppe Les Charlots war sein erster Film in eigener Regie. Er blieb auf Komödien spezialisiert, zu fast allen seinen Filmen verfasste er auch das Drehbuch. Brust oder Keule (1976) hatte Louis de Funès und Coluche in den Hauptrollen, bei Ein irrer Typ war es Jean-Paul Belmondo.

1984 gewann er für Die Bestechlichen mit Philippe Noiret und Thierry Lhermitte in den Kategorien Regie und Bester Film jeweils den César. Auf den Film folgten noch zwei Fortsetzungen. In den 1990er Jahren ließ Zidis Erfolg allmählich nach.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kameramann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1967: Bäumchen, Bäumchen, wechsle dich (Quarante-huit heures d'amour)
  • 1970: Columbani, gib den Zaster her (La grande java)
  • 1970: Elise oder das wahre Leben (Élise ou la vraie vie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]