Claudia Blasberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Claudia Blasberg (* 14. Februar 1975 in Dresden) ist eine ehemalige deutsche Ruderin. Ihr Heimatverein ist der Dresdner Ruderverein.

Claudia Blasberg ruderte im Leichtgewichts-Doppelzweier der Frauen, hauptsächlich mit ihrer Partnerin Daniela Reimer, mit der sie sich bei den Olympischen Spielen 2004 im Leichtgewichts-Doppelzweier eine Silbermedaille erruderte und dafür mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet wurde.[1]

Sie ist ausgebildete Krankenschwester.

Erfolge als Ruderin (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claudia Blasberg beendete ihre Karriere als Leistungssportlerin nach den Olympischen Spielen 2004 und wird mit den Worten „Ich bin mit mir und der Welt zufrieden“ zitiert.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung des Bundespräsidialamtes vom 16. März 2005: … die Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes an die Medaillengewinner der Olympischen und Paralympischen Spiele 2004…
  2. Freudentränen bei Boron, Enttäuschung im Achter. Deutscher Ruderverband, 22. August 2004; abgerufen am 2. Januar 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]