Claudia Blasberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Claudia Blasberg (* 14. Februar 1975 in Dresden) ist eine ehemalige deutsche Ruderin. Ihr Heimatverein ist der Dresdner Ruderverein.

Claudia Blasberg ruderte im Leichtgewichts-Doppelzweier der Frauen, hauptsächlich mit ihrer Partnerin Daniela Reimer, mit der sie sich bei den Olympischen Spielen 2004 im Leichtgewichts-Doppelzweier eine Silbermedaille erruderte und dafür mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet wurde.[1]

Sie ist ausgebildete Krankenschwester.

Erfolge als Ruderin (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claudia Blasberg beendete ihre Karriere als Leistungssportlerin nach den Olympischen Spielen 2004 und wird mit den Worten „Ich bin mit mir und der Welt zufrieden“ zitiert.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemitteilung des Bundespräsidialamtes vom 16. März 2005: … die Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes an die Medaillengewinner der Olympischen und Paralympischen Spiele 2004…
  2. Freudentränen bei Boron, Enttäuschung im Achter. Deutscher Ruderverband, 22. August 2004, abgerufen am 2. Januar 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]