Claudia Porwik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claudia Porwik Tennisspieler
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 14. November 1968
1. Profisaison: 1984
Rücktritt: 1997
Preisgeld: 700.587 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 195:191
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 29 (2. April 1990)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 157:151
Karrieretitel: 6 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 24 (25. April 1992)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Claudia Porwik (* 14. November 1968 in Coburg) ist eine ehemalige deutsche Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie gewann in ihrer Karriere sieben Doppeltitel und drei Turniere im Einzel und wurde auf der Weltrangliste als höchste Position im Einzel auf Platz 29 (1990) und im Doppel auf Platz 24 (1994) geführt. Ihre größten Einzelerfolge feierte sie bei den Australian Open, wo sie 1988 das Viertelfinale und 1990 das Halbfinale erreichte. Mit Deutschland gewann sie zudem 1992 den Federation Cup. Ihr letztes Profiturnier bestritt Porwik im August 1997 in Salt Lake City.

Nach ihrer Laufbahn eröffnete sie in Fürth eine Tennisschule. Gemeinsam mit ihrem Mann gründete sie kurz darauf eine Tennisschule in Zusammenarbeit mit dem Verein TSV Altenfurt in Nürnberg.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 1. Mai 1988 ItalienItalien Tarent WTA Tier V Sand Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Andrea Betzner ItalienItalien Laura Garrone
KanadaKanada Helen Kelesi
6:1, 6:2
2. 25. August 1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Schenectady WTA Tier V Hartplatz AustralienAustralien Rachel McQuillan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicole Arendt
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shannan McCarthy
6:2, 6:4
3. 29. August 1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Schenectady WTA Tier III Hartplatz AustralienAustralien Rachel McQuillan ArgentinienArgentinien Florencia Labat
DeutschlandDeutschland Barbara Rittner
4:6, 6:4, 6:2
4. 17. Oktober 1993 FrankreichFrankreich Montpellier WTA Tier IV Teppich (Halle) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meredith McGrath SlowakeiSlowakei Janette Husárová
BelgienBelgien Dominique Monami
3:6, 6:2, 7:63
5. 8. Januar 1995 IndonesienIndonesien Jakarta WTA Tier III Hartplatz RumänienRumänien Irina Spîrlea BelgienBelgien Laurence Courtois
BelgienBelgien Nancy Feber
6:2, 6:3
6. 30. September 1995 China VolksrepublikVolksrepublik China Peking WTA Tier IV Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Linda Wild NiederlandeNiederlande Stephanie Rottier
Chinese TaipeiChinese Taipei Wang Shi-ting
6:1, 6:0

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 Karriere
Australian Open 1 VF 2 HF 2 1 3 HF
French Open 3 2 1 1 1 1 1 1 3
Wimbledon 1 1 2 1 1 3 2 1 2 3
US Open 1 1 2 1 1 1 3 1 3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 Karriere
Australian Open AF 2 VF 1 1 AF 2 2 VF
French Open 1 1 AF 1 AF AF 1 AF
Wimbledon AF 1 VF AF 2 1 1 1 1 VF
US Open 1 1 2 1 2 2 VF AF 2 VF

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]