Claudia von Brauchitsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Claudia von Brauchitsch (2017)

Claudia von Brauchitsch, geborene Eberl (* 15. September 1974 in München), ist eine deutsche Journalistin und Fernsehmoderatorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claudia von Brauchitsch absolvierte von 1994 bis 1996 Praktika beim Münchner Merkur, RTL und RTL II. Ab 1995 studierte sie Musikpädagogik, Musikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ab 1996 war sie Moderatorin und Sprecherin bei der Medienagentur Media D und von 1997 bis 1999 redaktionelle Mitarbeiterin bei RTL. Außerdem moderierte sie 1999 bis 2000 bei RTL München Live und IT-TV.

Seit Juni 2000 ist von Brauchitsch Redakteurin und Moderatorin bei den Nachrichten auf N24. Sie moderierte ein Magazin namens Studio 24. Außerdem war sie ab 2005 Hauptgesicht der Sat.1 News – Die Nacht. Seit dem 1. November 2009 moderiert sie die Sendung TV Bayern Live, die sonntags um 17:45 Uhr im bayerischen RTL-Regionalfenster aus dem rt1.media group-Studio in Augsburg gesendet wird. Zudem ist sie beim CDU-eigenen Fernsehsender CDU.TV als Moderatorin und Redakteurin tätig. Seit 2012 moderiert sie auch bei Sky Sport News HD. Im November 2018 moderierte von Brauchitsch im Vorfeld der Neuwahl des CDU-Vorsitzenden stattfindende Regionalkonferenzen.

Seit 26. August 2019 moderiert von Brauchitsch die Magazinsendung Akte in Sat.1.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die neue "akte.": Was Claudia von Brauchitsch anders machen will. Abendzeitung München, abgerufen am 27. August 2019.