Claudine Schaul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Claudine Schaul Tennisspieler
Claudine Schaul
2006 bei einer Autogrammstunde
Nation: Luxemburg Luxemburg
Geburtstag: 20. August 1983
Größe: 169 cm
1. Profisaison: 2002
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 542.184 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 304:293
Karrieretitel: 1 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 41 (24. Mai 2004)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 81:110
Karrieretitel: 1 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 71 (8. November 2004)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Claudine Schaul (* 20. August 1983 in Luxemburg) ist eine ehemalige luxemburgische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claudine Schaul, die mit vier Jahren mit dem Tennissport begann, spielt am liebsten auf Hartplätzen.

In ihrer Profilaufbahn gewann sie auf der WTA Tour im Einzel und im Doppel jeweils einen Titel. Zudem gewann sie vier ITF-Turniere im Einzel und drei im Doppel.

Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen trat sie im Einzel und im Doppel an. Sie verlor ihr Erstrundenspiel im Einzel gegen Daniela Hantuchová mit 1:6 und 1:6. Auch im Doppel war schon nach der ersten Begegnung Schluss. An der Seite von Anne Kremer verlor sie gegen Catalina Castaño und Fabiola Zuluaga aus Kolumbien mit 6:77, 6:2 und 7:9.

Ihr letztes Match auf der Profitour bestritt sie im August 2013 bei einem ITF-Turnier im baden-württembergischen Hechingen.

Für die luxemburgische Fed-Cup-Mannschaft tritt sie weiterhin an, so im Februar 2019, als sie im Doppel jeweils einen Sieg und eine Niederlage verbuchte. Schauls Fed-Cup-Bilanz seit 1998 weist 42 Siege bei 43 Niederlagen aus.[1] 2003 wurde sie zur luxemburgischen Sportlerin des Jahres gewählt.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 22. Mai 2004 Frankreich Straßburg WTA Tier III Sand Vereinigte Staaten Lindsay Davenport 2:6, 6:0, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 17. Januar 2004 Australien Canberra WTA Tier V Hartplatz Kroatien Jelena Kostanić Frankreich Caroline Dhenin
Australien Lisa McShea
6:4, 7:63

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2003 2004 2005 2006 Karriere
Australian Open Q3 3 1 Q1 3
French Open Q2 1 1 Q1 1
Wimbledon Q2 1 1 Q3 1
US Open 3 1 Q3 Q3 3

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Runde der Qualifikation; n. a. = nicht ausgetragen

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2004 2005 Karriere
Australian Open 1 1
French Open 1 1 1
Wimbledon
US Open 2 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Claudine Schaul – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schaul führt FLT-Frauenteam an (wort.lu vom 15. Januar 2015, abgerufen am 17. Oktober 2016)