Claus Ringer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claus Ringer 1957

Claus Ringer (* 19. März 1943 in München) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Nach einer Buchdruckerlehre mit Gesellenprüfung nahm er zwei Jahre lang privaten Schauspielunterricht. Er gab sein Debüt 1963 in Ephrons Nimm sie, sie gehört mir an der Kleinen Komödie in München.

Ringer spielte am Theater Die Kleine Freiheit in München, bei den Burgfestspielen Jagsthausen, am T(h)eater in der Briennerstraße in München, an den Münchner Kammerspielen, am Hebbel-Theater in Berlin, am Theater am Dom in Köln, an Fritz Rémonds Theater im Zoo in Frankfurt am Main, an der Komödie Berlin sowie auf Tourneen.

Ringer wirkte in einigen Spielfilmen und seit 1962 in Fernsehproduktionen mit. Als Kriminalobermeister Eberhard Seidel hatte er eine Dauerrolle ab Staffel 2 in der Krimiserie Sonderdezernat K1.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Claus Ringer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien