Clemens Knobloch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clemens Knobloch (* 3. Oktober 1951 in Wiesbaden) ist ein deutscher Linguist.

Nach dem Studium der Germanistik und der Kommunikationswissenschaft in Bonn und Essen wurde Knobloch 1978/79 in Essen mit einer kommunikationswissenschaftlichen Dissertation promoviert.

Ab 1976 war er Mitarbeiter an der Bonner Forschungsstelle des Instituts für deutsche Sprache im Projekt „Ost-West-Wortschatzvergleiche“. Nach seiner Promotion wechselte er 1980 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Universität (GH) Siegen, wo er sich 1986/87 mit einer Arbeit über die Geschichte der deutschen Sprachpsychologie habilitierte.

Seit 1991 ist Knobloch Professor am Fachbereich 3 Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften der Universität Siegen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]