Clemens Timpler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clemens Timpler (* 1563 in Stolpen; † 28. Februar 1624 in Steinfurt) war ein deutscher Philosoph, Physiker und Theologe. Neben Jakob Degen gilt er als bedeutendster protestantischer Metaphysiker; er begründete die protestantisch-reformierte Neuscholastik.

Timpler studierte 1600 mit seinem Kommilitonen Bartholomäus Keckermann in Leipzig Philosophie.

Am 4. April 1595 wurde er Professor für Physik am Gymnasium Arnoldinum in Steinfurt und lehrte dort bis zu seinem Tode.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Metaphysicae systema methodicum Steinfurt 1604
  • Physicae Seu Philosophiae Naturalis Systema Methodicum, Hannover 1607
  • Clementis Timpleri Technologia seu tractatus generalis de natura et differentiis artium liberalium; die gloria Dei als schlechthin letztes Ziel aller techne in Theorem 9. der technologia. – Die Metaphysik als ars in Metaphysicae Systema methodicum I. 1. c. 1, qu. 3 (p. 4 ss.) und qu. 12 (p. 17 s.)
  • Exercitationum Philosophicarum Sectiones X : In Quibus Quaestiones Selectae Et Utiles, Praesertim Metaphysicae, ultra quadringentas, accurate & dilucide discutiuntur & enodantur Hannover: Antonius 1618
  • Theoria Physica, De Sensu In Genere : Certis Thesibus comprehensa. Steinfurt: Caesar 1616
  • Opticae Systema Methodicvm Per Theoremata Et Problemata Selecta Concinnatum & duobus libris comprehensum. Hannover 1617 (Digitalisat)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Otto Liebmann: Timpler, Clemens. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 38, Duncker & Humblot, Leipzig 1894, S. 355.
  • M. Wundt: Die deutsche Schulmetaphysik des 17. Jahrhunderts, Tübingen, 1939, S. 75
  • Joseph S. Freedman: European Academic Philosophy in the Late Sixteenth and Early Seventeenth Centuries the Life, Significance and Philosophy of Clemens Timpler (1563/4-1624). 2 Bände. Hildesheim 1985, ISBN 3-487-09012-0, ISBN 978-3-487-09012-2
  • Joseph S. Freedman: Karriere und Bedeutung von Clemens Timpler (1563/64-1624). In: 400 Jahre Arnoldinum. 1588–1888, Festschrift. Greven 1988, S. 69-77
  • Joseph S. Freedman: The Soul ("anima") according to Clemens Timpler (1563/64-1624) and Some of his Central European Contemporaries. In: Scientiae et artes. Wiesbaden 2004, S. 791-830
  • Albert Röser: Clemens Timpler und die Metaphysik. In: Porträts aus vier Jahrhunderten Arnoldinum, Steinfurt. Steinfurt 1988, S. 76-83
  • Lexikon für Theologie und Kirche, 3. Auflage, Freiburg, Herder, Bd. 10, Sp. 45f.
  • Karl Eschweiler: Die Philosophie der spanischen Spätscholastik auf den deutschen Universitäten des siebzehnten Jahrhunderts (= Spanische Forschungen der Görres-Gesellschaft 1). Aschendorff, Münster 1928, S. 251-325 (Digitalisat)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]