Clemens Große Macke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Clemens große Macke)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clemens Große Macke, 2013

Clemens Große Macke (* 19. Juli 1959 in Addrup, Gemeinde Essen (Oldenburg), Landkreis Cloppenburg) ist ein deutscher Kommunalpolitiker und Mitglied des Niedersächsischen Landtags.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Erlangung der Mittleren Reife im Jahre 1975 besuchte er die Höhere Handelsschule und machte anschließend eine Lehre als Landwirt und Kaufmann. Seit 1983 ist er Landwirtschaftsmeister. 1986 übernahm er den elterlichen Betrieb in der Gemeinde Essen (Oldenburg) und ist seitdem als Landwirt und als freiberuflicher Unternehmensberater tätig.

Große Macke ist verheiratet und hat drei Kinder.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1995 ist Clemens Große Macke Mitglied der CDU. Von 2002 bis 2016 war er Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Essen.

2001 wurde Große Macke Mitglied des Gemeinderates von Essen. 2016 kandidierte für das Amt des Bürgermeisters von Essen, unterlag jedoch dem parteilosen Konkurrenten Heiner Kreßmann.[1]

Bei den niedersächsischen Landtagswahlen 2003, 2008 und 2013 wurde er mit dem landesweit besten Ergebnis für den Wahlkreis Cloppenburg in den Landtag gewählt. Von Mitte 2012 bis März 2013 war er stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion und ihr Sprecher für Ernährung und Landwirtschaft. Zur Landtagswahl 2017 trat Große Macke nicht wieder an.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Theo Hinrichs und Christoph Floren: Kreßmann neuer Bürgermeister. Abgerufen am 27. September 2017.
  2. Personen & Positionen. In: Rundblick. Politikjournal für Niedersachsen. Band 2017, Nr. 35, 22. Februar 2017, S. 8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Clemens Große Macke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien