Cleomaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cleomaceae
Spinnenblume (Cleome spinosa)

Spinnenblume (Cleome spinosa)

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Cleomaceae
Wissenschaftlicher Name
Cleomaceae
Horan.
Cleomella hillmanii; man sieht die zwei verwachsenen Fruchtblätter, die durch das Gynophor weit aus der Blüte herausgehoben werden
Oxystylis lutea
Podandrogyne decipiens

Die Cleomaceae sind eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Kreuzblütlerartigen (Brassicales).

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Familie kommt in warmen bis tropischen Klimaten vor. Hauptverbreitungsgebiet ist die Neotropis.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es sind (oft einjährige) krautige Pflanzen oder Sträucher. Einige Arten riechen schlecht. Die wechselständigen, gestielten Laubblätter sind meist zusammengesetzt, oft drei- bis siebenteilig handförmig. Es sind Nebenblätter vorhanden.

Die Pflanzen bilden traubige Blütenstände mit Hochblättern. Die zwittrigen, vierzähligen Blüten sind radiärsymmetrisch bis zygomorph. Sie haben vier freie Kelchblätter. Die vier freien Kronblätter sind mehr oder weniger stark genagelt. Es sind je Blüte sechs Staubblätter vorhanden, außer bei Polanisia, da sind es bis zu 20. Das Gynoeceum besteht aus zwei oberständigen, verwachsenen Fruchtblättern, die durch ein langes Gynophor weit aus der Blüte herausgehoben werden. Der Griffel endet in einer zweilappigen Narbe. Es werden meist zweifächerige Kapselfrüchte oder Spaltfrüchte gebildet.

Systematik[Bearbeiten]

In der Familie der Cleomaceae gibt acht bis zwölf Gattungen und etwa 300 Arten [1]. Nach wie vor bleibt aber strittig, wie weit die Gattung Cleome zu fassen ist:

  • Buhsea Bunge (manchmal auch in Cleome eingegliedert); mit nur einer Art; sie kommt in Asien vor
  • Carsonia Greene (wird auch zu Cleome gestellt): x=16; mit nur einer Art:
  • (Cleome L., inkl. Physostemon Mart.): ca. 20 Arten in der Alten Welt, davon drei (auch) in Europa; x=10.
  • Cleomella DC.: Mit etwa zehn Arten nur in Mexiko und den südlichen USA. x=20
  • Cleoserrata Iltis: Fünf Arten von Mexiko bis Südamerika; x=12
  • Corynandra Sprengel (syn. Arivela Raf.): Mit etwa 10 Arten in Afrika und Asien, von denen eine auch in China vorkommt
  • Cristatella Nuttall
  • Dactylaena Schrad. ex Schult. f.: Mit etwa sechs Arten, die in Haiti, Brasilien und Argentinien vorkommen
  • Gynandropsis DC. (wird auch zu Cleome gestellt); zwei einjährige Arten in SW-Asien, x=10, 17.
  • Haptocarpum Ule: Mit nur einer Art:
  • Hemiscola Raf. (wird auch zu Cleome gestellt) mit sechs Arten von Mexiko bis Südamerika; x=10
  • Isomeris Nuttall
  • Oxystylis Torr. & Frém.: Mit nur einer Art:
    • Oxystylis lutea Torr. & Frém.; unangenehm riechende Einjährige mit in knäueligen seitlichen Blütenständen gehäuften kleinen gelben Blüten; sie kommt in den südwestlichen USA (Death-Valley-Gebiet) vor
  • Peritoma DC. (wird auch zu Cleome gestellt): 6 strauchige, einjährige oder kurzlebig ausdauernde Arten in Nordamerika (USA, Mexiko); x=10:
    • Peritoma arborea: gelbblütiger immergrüner Strauch mit blasig aufgetriebenen hängenden Kapseln
    • Peritoma jonesii: Einjährige mit 5zähligen Blättern und goldgelben Blüten
    • Peritoma lutea: Einjährige mit 5zähligen Blättern und hellgelben Blüten
    • Peritoma multicaulis: Einjährige mit kleinen, locker stehenden, purpurnen bis weißen Blüten und 3zähligen Blättern mit 1 mm breiten Blättchen
    • Peritoma platycarpa: Einjährige mit gelben Blüten, 3zähligen Blättern und hängenden, drüsig behaarten Kapseln
    • Peritoma serrulata: Einjährige mit dicht stehenden purpurnen bis weißen Blüten und 3zähligen Blättern mit über 5 mm breiten Blättchen
  • Podandrogyne Ducke: Mit etwa 26 Arten; sie kommen zwischen Costa Rica und Bolivien oder Brasilien vor
  • Polanisia Raf.: Mit fünf Arten in Nordamerika vorkommend, von denen eine Art in Italien eingebürgert ist. x=10:
    • Polanisia dodecandra
    • Polanisia erosa
    • Polanisia jamesii
    • Polanisia tenuifolia
    • Polanisia uniglandulosa
  • Spinnenblumen Tarenaya Raf.: 33 Arten in Südamerika, x=10:
    • Garten-Spinnenblume (Tarenaya hassleriana L.): Zierpflanze
    • Blasse Spinnenblume (Tarenaya spinosa): wird nicht als Zierpflanze verwendet, aber gärtnerisch mit C. hassleriana gleichgesetzt
  • Wislizenia Engelm.: Mit drei Arten, x=10:
    • Wislizenia californica
    • Wislizenia palmeri
    • Wislizenia refracta Engelm.: Die Heimat reicht von Kalifornien bis Texas und das nordwestliche Mexiko.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Cleomaceae im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland.
  • Mingli Zhang & Gordon C. Tucker: Cleomaceae in der Flora of China, Volume 7, 2008, 431: Online (Abschnitt Systematik)
  • David John Mabberley: Mabberley’s Plant-Book. A portable dictionary of plants, their classification and uses. 3. ed. Cambridge University Press 2008. ISBN 978-0-521-82071-4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cleomaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien