Clermain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clermain
Clermain (Frankreich)
Clermain
Gemeinde Navour-sur-Grosne
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Mâcon
Koordinaten 46° 22′ N, 4° 35′ OKoordinaten: 46° 22′ N, 4° 35′ O
Postleitzahl 71520
Ehemaliger INSEE-Code 71134
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée

Clermain ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 228 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne). Sie gehörte zum Arrondissement Mâcon und war Teil des Kantons La Chapelle-de-Guinchay (bis 2015 Tramayes).

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurden die früher selbstständigen Gemeinden Clermain, Brandon und Montagny-sur-Grosne zur Commune nouvelle Navour-sur-Grosne zusammengeschlossen und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Clermain.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clermain liegt etwa 25 Kilometer westnordwestlich von Mâcon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 231 196 202 198 177 197 214 235
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame
  • Kirche Notre-Dame
  • Schloss Montvaillant aus dem 19. Jahrhundert
  • Herrenhaus Le Colombier

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Clermain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 71-2018-11-13-001 über die Bildung der Commune nouvelle Navour-sur-Grosne vom 13. November 2018.