Cliff Curtis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cliff Curtis (2015)

Cliff Curtis (* 27. Juli 1968 in Rotorua) ist ein neuseeländischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Curtis erhielt seine Schauspielausbildung an der New Zealand Drama School und an der Scuola Teatro Dimitri in der Schweiz. 1993 erhielt er seine erste Rolle in Das Piano mit Holly Hunter und Harvey Keitel.

Im gleichen Jahr folgte der Film Desperate Remedies, für den er mit dem New Zealand Film and TV Award ausgezeichnet wurde. Diesen Preis erhielt Curtis 2000 für Jubilee und 2003 für Whale Rider noch zweimal.

Durch seine Erfolge in der Heimat wurde Hollywood auf ihn aufmerksam. Dort spielt Curtis überwiegend Charaktere mit lateinamerikanischer oder arabischer Herkunft. Ab dem Jahr 2009 war er in einer Hauptrolle der US-amerikanischen Fernsehserie Trauma zu sehen. Von 2015 bis 2017 übernahm Curtis eine der Hauptrollen in der Horrorserie Fear the Walking Dead, einem Spin-off von The Walking Dead.

Am 10. Mai 2017 wurde bekannt, dass Curtis eine Hauptrolle in den geplanten Fortsetzungen von Avatar übernehmen wird.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cliff Curtis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Avatar: Cliff Curtis übernimmt Hauptrolle in allen vier Sequels. In: pcgames.de. 10. Mai 2017, abgerufen am 10. Mai 2017.