Clinique Happy Presents Rihanna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clinique Happy Presents Rihanna
Cover
von Rihanna
Präsentationsalbum A Girl Like Me
Anfang der Tournee 30. Juni 2006
Ende der Tournee 29. September 2006
Konzerte insgesamt
(nach Kontinent)
1
Konzerte insgesamt 36 in Nordamerika
Rihanna Tour-Chronologie
Rihanna's Secret Body Spray Tour
(2005)
Clinique Happy Presents Rihanna
(2006)
Good Girl Gone Bad Tour
(2007-09)

Clinique Happy Presents Rihanna war die erste Tournee der barbadischen Popsängerin Rihanna. Die Tour diente als Promotion für ihr zweites Studioalbum A Girl Like Me.[1][2] Die Tour fand im Sommer 2006 statt. 2006 nahm Rihanna außerdem noch an den Tourneen der Pussycat Dolls[3], von Jay-Z[4] und den Black Eyed Peas[5] teil.

Vorgruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Songs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Liste ist eine Übersicht, der Songs, die bei der Tour gespielt wurden. Auch bei den Auftritten gemeinsam mit den Pussycat Dolls wurden diese Lieder in nachstehender Reihenfolge gespielt.

  1. Pon de Replay
  2. If It's Lovin' that You Want
  3. „You Don't Love Me (No, No, No)“
  4. Medley:(1)
    1. „Crazy Little Thing Called Love“
    2. „Here I Go Again“
  5. We Ride
  6. Break It Off
  7. Unfaithful
  8. „Let Me“
  9. „Kisses Don't Lie“
  10. „That La, La, La“
  11. „P.S. (I'm Still Not Over You)“
  12. Redemption Song(Bob Marley-Coverversion)
  13. „A Girl Like Me“
  14. SOS

(1) Wurde nur bei den Konzerten gespielt, bei denen J-Status Teil des Vorprogramms war.

Tourdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Stadt Land Veranstaltungsort
Nordamerika[1][2][6]
30. Juni 2006 San Francisco Vereinigte Staaten Mezzanine
1. Juli 2006 San Diego House of Blues
2. Juli 2006 Los Angeles
3. Juli 2006 Las Vegas
5. Juli 2006 Salt Lake City Vortex Night Club
7. Juli 2006 Minneapolis Quest Club
9. Juli 2006 Milwaukee Eagles Ballroom
10. Juli 2006 Cleveland House of Blues
13. Juli 2006 Allentown Crocodile Rock Cafe
14. Juli 2006 Ottawa Kanada LCI FieldsA
15. Juli 2006 Belleville Matt and Joe’s Nightclub
16. Juli 2006 Vaughan Kingswood Music Theatre B
18. Juli 2006 Darien Vereinigte Staaten Darien Lake Performing Art Center C
21. Juli 2006 Valdosta All-Star Amphitheater
22. Juli 2006 Montego Bay Jamaika Catherine Hall Sports Complex D
23. Juli 2006 Winter Haven Vereinigte Staaten Star Haven Amphitheatre
26. Juli 2006 Atlanta Coca-Cola Roxy Theatre
28. Juli 2006 Baltimore Rams Head Live!
29. Juli 2006 Toms River Toms River High School North GroundsE
30. Juli 2006 Atlantic City House of Blues
1. August 2006 New York City Nokia Theatre Times Square
2. August 2006 Englewood Bergen Performing Arts Center
3. August 2006 Boston Avalon Nightclub
5. August 2006 Mashantucket MGM Grand at Foxwoods
6. August 2006 Providence Lupo’s Heartbreak Hotel
8. August 2006 Jackson Jackson County Fairgrounds
10. August 2006 Chicago Park West
11. August 2006 Milwaukee The Rave
17. August 2006 Gilford Meadowbrook Musical Arts Center
19. August 2006 Gatineau Kanada Parc de la Baie F
1. September 2006 Jackson Vereinigte Staaten Northern Star Arena
2. September 2006 Buffalo Club Infinity
3. September 2006 Sterling Heights Freedom Hill Amphitheater
16. September 2006 Pomona Los Angeles County Fairgrounds
22. September 2006 Atlantic City House of Blues
29. September 2006 St. Louis Bauman-Eberhardt Center

A Dieses Konzert war Teil des Cisco Ottawa Bluesfest 2006[7]
B Dieses Konzert war Teil des 14th Annual Pizza Pizza Summer Rush[8]
C Dieses Konzert war Teil von „Kiss the Summer Hello“[9]
D Dieses Konzert war Teil des Red Stripe Reggae Sumfest[10]
E Dieses Konzert war Teil des Toms River Fest
F Dieses Konzert war Teil des Festival de montgolfieres de Gatineau

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Corey Moss: Rihanna Lets Fans Be Her Guide, Selects Summer Jam 'We Ride' As Next Single: Singer on first headlining tour through early August. In: MTV News. 6. Juli 2006. Abgerufen am 26. Februar 2010.
  2. a b c Rihanna Hits The Road For Her First Headlining Tour. In: Starpulse.com website. 27. Juni 2006. Abgerufen am 26. Februar 2010.
  3. Pussycat Dolls and Rihanna hoin forces for UK tour. In: IndieLondon. Abgerufen am 12. April 2010.
  4. John Stanton: Rock Tha Block Tour in Sydney with Jay-z, Ne-Yo and Rihanna - October 25, 2006. In: Life. See Your World, LLC.. 25. Oktober 2006. Abgerufen am 12. April 2010.
  5. Black Eyed Peas/Rihanna @ Charter One Pavilion, Chicago, IL. 3. Oktober 2006. Abgerufen am 12. April 2010.
  6. a b c d More Rihanna Dates!. In: Def Jam Recordings. The Island Def Jam Music Group. 17. August 2006. Archiviert vom Original am 21. Oktober 2006. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.defjam.com Abgerufen am 12. April 2010.
  7. Festival Facts. In: Cisco Ottawa Bluesfest. Archiviert vom Original am 10. April 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ottawabluesfest.ca Abgerufen am 12. April 2010.
  8. Monica Platek: Listen Up for Summer Rush!. In: Sugarcain Entertainment. 12. Juni 2006. Archiviert vom Original am 22. Juli 2011. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sugarcainentertainment.com Abgerufen am 12. April 2010.
  9. CONCERTS. In: The Amherst Bee. Bee Group Newspaper. Archiviert vom Original am 4. November 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.amherstbee.com Abgerufen am 12. April 2010.
  10. Pop Star Rihanna To Rock Red Stripe Reggae Sumfest. CaribPR Newswire. 8. Mai 2006. Archiviert vom Original am 8. Juli 2011. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/caribpr.com Abgerufen am 12. April 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]