Clitourps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clitourps
Clitourps (Frankreich)
Clitourps
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Cherbourg
Kanton Val-de-Saire
Gemeindeverband Cotentin
Koordinaten 49° 39′ N, 1° 22′ WKoordinaten: 49° 39′ N, 1° 22′ W
Höhe 53–137 m
Fläche 6,30 km2
Einwohner 200 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km2
Postleitzahl 50330
INSEE-Code

Kirche Notre-Dame

Clitourps ist eine französische Gemeinde mit 200 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Manche in der Region Normandie. Die Einwohner nennen sich „Clitourpais“.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clitourps liegt auf der Halbinsel Cotentin im armorikanischen Massiv. Die angrenzenden Gemeinden sind:

Toponymie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clitourps leitet sich aus dem skandinavischen ab. Vgl. dt. Kliff, vgl. dt. Dorf[1].

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Léopold Delisle war Clitourps die Heimat der Famille Prevel, dessen Mitglied Regnouf 1066 mit Wilhelm nach England zog.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Windrad in der Nähe von Clitourps.

Das Windfarm Clirtourps ist ein von EDF énergies nouvelles betriebener Windpark[2].

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gutshaus Fontenay aus dem 17. Jahrhundert wurde in die Liste der historischen Denkmäler aufgenommen[3].
  • Kirche Notre-Dame 18. Jahrhundert

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. René Lepelley: Bonneton (Hrsg.): Noms de lieux de Normandie et des îles Anglo-Normandes (französisch) Oktober 1999, ISBN 2-862537-9, S. 74, 134.
  2. Windfarm Clitourps
  3. Manoir de Fontenay in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch).