Club de Campo Villa de Madrid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Club de Campo
Klublogo
Name Club de Campo Villa de Madrid
Sportart Hockey
Pferdesport
Golf
Tennis
Pádel
Rollkunstlauf
Schwimmsport
Bridge
Schach
Gegründet 1931
Gründungsort Madrid
Vereinssitz Ctra. de Castilla Km.2
28040 Madrid
Mitglieder 22.000
Homepage ccvm.es

Der Club de Campo Villa de Madrid ist ein Country Club in der spanischen Hauptstadt Madrid. Auf dem Sport- und Erholungsareal befinden sich unter anderem Golfplätze, Reitsportanlagen, Tennis- und Pádelplätze, Hockeyplätze, ein Schwimmbad und Schießsportstände. Der gleichnamige Sportverein ist mit rund 22.000 Mitgliedern einer der größten Spaniens und ist besonders für seine Erfolge im Hockey bekannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1931 gründete eine Gruppe junger Erwachsener der madrilenischen Oberschicht den Real Club de Campo in der Hauptstadt Spaniens. Im Jahre 1942 vereinigte sich der Club mit der Real Sociedad Hípica Española (Königlichen spanischen Reitgesellschaft). Auf Druck der Madrider Stadtverwaltung (die als Flächeneigentümer der Sportanlagen ein Mitspracherecht besitzt) wurden ab 1984 die Sportanlagen modernisiert und erweitert. Seit 1993 öffnet sich der Club neuen Disziplinen. Im Club de Campo fanden unter anderem die Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 1974 und die Weltmeisterschaft der Damen 2006 sowie die Europameisterschaften im Springreiten 2011 statt. Seit 2011 ist der Club de Campo Austragungsort der Tennisturniere ATP Challenger Madrid und des zeitgleich stattfindenden ITF Women's Circuit Madrid.

Hockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf eine besonders erfolgreiche Vergangenheit kann die Hockeysparte des Club de Campo zurückblicken.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren

  • EuroHockey Cup Winners Cup: 1 Titel (2005)
  • Copa del Rey de Hockey Hierba Königlicher Pokal: 13 Titel (1934, 1935, 1936, 1940, 1953, 1954, 1956, 1977, 1978, 2004, 2005, 2011, 2012)

Damen

  • EuroHockey Cup Winners Cup: 1 Titel (2007)
  • Liga de Hockey Hierba Femenino Erste Spanische Liga: 17 Titel (1974, 1975, 1976, 1984, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1995, 2004, 2007, 2009, 2010, 2011 und 2012)
  • Copa de la Reina de Hockey Hierba Königlicher Pokal: 11 Titel (1989, 1991, 1992, 1995, 1999, 2006, 2008, 2009, 2010, 2011 und 2012)

Pferdesport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Springreiten zählt der heute im Club de Campo Villa de Madrid ausgetragene Concurso de Saltos Internacional de Madrid (CSI de Madrid) zu den wichtigsten Turnieren in Spanien. Das erstmals 1907 durchgeführte Turnier fiel in den Jahren 1936 bis 1939 aufgrund des Spanischen Bürgerkrieg aus. Üblicherweise im Mai ausgetragen, fand der CSI de Madrid im September 2010 zum 100. Mal statt. Ein Jahr später fanden im Rahmen des CSI die Europameisterschaften im Springreiten statt.

Der CSI de Madrid wird seit 2007 jeweils als CSI 5*, der höchsten Kategorie im Springreiten, ausgeschrieben. Er war mehrfach das spanische Nationenpreisturnier, zuletzt im Jahr 2008. Traditioneller Höhepunkt des Turniers ist der Copa S.M. El Rey genannte Große Preis am Turniersonntag. Seit 2013 findet im Rahmen des CSI de Madrid, jeweils am Turniersamstag, eine Etappe der Global Champions Tour statt.[1][2]

Weitere Sportsektionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage und öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Club de Campo Villa de Madrid liegt im Westen von Madrid, nördlich der Casa de Campo im Stadtbezirk Moncloa-Aravaca. Die Sportanlage kann über die Straße Carretera de Castilla und die Autovía A-6 (Ausfahrt 8) erreicht werden, ebenso halten die Buslinien 160 und 161 beim Club de Campo.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 103 CSI 5* Madrid, La 103a edición del Internacional de Madrid, Seite 19 ff.
  2. Turnierkalender der FEI

Koordinaten: 40° 27′ 7″ N, 3° 45′ 11″ W