Coaraze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coaraze
Wappen von Coaraze
Coaraze (Frankreich)
Coaraze
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-Maritimes
Arrondissement Nice
Kanton Contes
Gemeindeverband Pays des Paillons
Koordinaten 43° 52′ N, 7° 18′ OKoordinaten: 43° 52′ N, 7° 18′ O
Höhe 313–1.414 m
Fläche 17,14 km2
Einwohner 837 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km2
Postleitzahl 06390
INSEE-Code

Coaraze

Coaraze ist eine südfranzösische Gemeinde im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Arrondissement Nice und zum Kanton Contes. Coaraze ist Mitglied des Gemeindeverbandes Communauté de communes du Pays des Paillons. Die Bewohner nennen sich Couraziens.

Die angrenzenden Gemeinden sind Duranus im Norden, Lucéram im Osten, Berre-les-Alpes, Contes und Bendejun im Süden sowie Levens im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2008 2016
421 513 327 463 540 654 712 729 837

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft ist eines der schönsten Dörfer Frankreichs und wurde in der TV-Doku-Reihe „Frankreichs mythische Orte“ besucht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Alpes-Maritimes. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-071-X, S. 299–302.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coaraze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien