Codemasters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Codemasters Software Company

Logo
Rechtsform Limited
ISIN GB00BFWZ2G72
Gründung Oktober 1986
Banbury, England
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Sitz Southam, England
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Leitung Frank Sagnier (CEO)
Mitarbeiterzahl 700[1]
Umsatz 71,5 Mio. £[2]
Branche Softwareentwicklung
Website www.codemasters.com
Stand: 2007

Firmenlogo von 1990 bis zum 1. Juni 2007
Firmenlogo von 1986 bis 1991

Codemasters ist ein britischer Entwickler und Vertreiber von Videospielen. Der Hauptsitz befindet sich in Southam, England. Codemasters ist eines der ältesten britischen Spielestudios und wurde 2005 vom Magazin Develop zum besten unabhängigen Videospielentwickler ernannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde im Oktober 1986 von den Brüdern Richard und David Darling, die zuvor für Mastertronic gearbeitet hatten, sowie mit der Hilfe ihres Vater Jim gegründet. Darüber hinaus wurden Niederlassungen in den USA, Frankreich, Spanien und den Beneluxländern unterhalten. Die Gebrüder wurden 2008 von Königin Elisabeth II. zu Commanders of the Order of the British Empire (kurz CBE) ernannt.[3] Der deutsche Vertrieb findet seit März 2010 in Deutschland, Österreich und der Schweiz über Koch Media statt, im Zuge der Übergabe des Vertriebs an Koch Media wurde die deutsche Niederlassung aufgelöst. Codemasters publiziert heute Spieletitel für Windows, Nintendo Switch, Playstation 4, Xbox One und Google Stadia.

Zwischen 2005 und 2015 leitete der frühere Acclaim Entertainment-CEO Rod Cousens das Unternehmen. Nachdem dieser im April 2015 zu Jagex wechselte, übernahm der bisherige COO Frank Sagnier den Posten des CEO.[4]

Im April 2016 übernahm Codemasters einen Großteil der Mitarbeiter des Studios Evolution, welches von Sony geschlossen wurde.[5]

Codemasters übernahm die Slightly Mad Studios, die Entwickler der Project Cars Teile. Im November 2019 wurde die Übernahme für ungefähr 30 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Durch die Übernahme wurden die Mitarbeiter von Codemasters auf rund 700 Mitarbeiter erhöht.[6]

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieletitel Erstveröffentlichung
1nsane 2001
3D Starfighter 1987
4 Soccer Simulators 1989
750cc Grand Prix 1989
Advanced Pinball Simulator 1988
American Idol 2003
ArchLord 2006
Ashes Cricket 2009 2009
ATV Simulator 1987
BDFL Manager 2001 2001
BDFL Manager 2002 2002
BDFL Manager 2003 2002
BDFL Manager 2004 2004
BDFL Manager 2005 2004
BDFL Manager 2006 2005
BDFL Manager 2007 2006
Bee 52 1992
Bella Sara 2008
Big Nose Freaks Out 1992
Big Nose the Caveman 1991
Bliss Island 2008
BMX Simulator 1986
BMX Simulator 2 1989
Bodycount 2011
Brian Lara 2007 Pressure Play 2007
Brian Lara Cricket '96 1996
Brian Lara Cricket '99 1999
Brian Lara International Cricket 2005 2005
Brian Lara International Cricket 2007 2007
Brian Lara International Cricket 2007 2007
Bubble Bobble Revolution 2006
Bubble Dizzy 1990
Bullet Witch 2007
Championship Jet Ski Simulator 1989
CJ's Elephant Antics 1991
Clive Barker's Jericho 2007
Colin McRae Rally 1998
Colin McRae Rally 2013
Colin McRae Rally 2.0 2000
Colin McRae Rally 3 2003
Colin McRae Rally 04 2004
Colin McRae Rally 2005 2004
Colin McRae: Dirt 2007
Colin McRae: Dirt 2 2009
Crystal Kingdom Dizzy 1992
Damnation 2009
Dance Factory 2006
Dirt 3 2011
Dirt 4 2017
Dirt Rally 2015
Dirt Rally 2.0 2019
Dirt: Showdown 2012
Dirty Dancing: the Video Game 2008
Dizzy – The Ultimate Cartoon Adventure 1987
Dizzy Panic! 1990
Dizzy Prince of the Yolkfolk 2011
Dizzy: Down the Rapids 1991
Dragonlogy 2009
Emergency Mayhem 2008
F1 2009 2009
F1 2010 2010
F1 2011 2011
F1 2012 2012
F1 2013 2013
F1 2014 2014
F1 2015 2015
F1 2016 2016
F1 2017 2017
F1 2018 2018
F1 2019 2019
F1 Race Stars 2012
F1 Race Stars: Powered Up Edition 2013
Fantastic Dizzy 1991
Fantasy World Dizzy 1989
Fast Food Dizzy 1987
FireHawk 1991
Fruit Machine Simulator 1988
Fuel 2009
G-Man 1986
Ghost Hunters 1986
Grand Prix Simulator 1987
Grand Prix Simulator II 1989
Grid 2019
Grid 2 2013
Grid Autosport 2014
Heatseeker 2007
Hospital Tycoon 2007
I.G.I.-2: Covert Strike 2003
Impossible Mission 2007
Incredible Shrinking Sphere 1987
IndyCar Series 2003
IndyCar Series 2005 2004
Insane 2001
International Cricket 2010 2010
Italia 1990 1990
James Pond: Codename Robocod 2008
Jarrett & Labonte Stock Car Racing 2000
Jet Bike Simulator 1988
Jonah Lomu Rugby 1997
Kwik Snax 1990
LMA Manager 1999
LMA Manager 2001 2001
LMA Manager 2002 2001
LMA Manager 2003 2002
LMA Manager 2004 2004
LMA Manager 2005 2004
Manchester United Manager 2005 2004
LMA Professional Manager 2005 2004
LMA Manager 2006 2005
LMA Manager 2007 2006
Maelstrom 2007
Magicland Dizzy 1991
Manchester United Soccer 2005 2004
Miami Chase 1991
Micro Machines 1991
Micro Machines 2: Turbo Tournament 1994
Micro Machines V3 1997
Micro Machines V4 2006
Micro Machines World Series 2017
MiG-29: Soviet Fighter 1989
Mike Tyson Boxing 2000
Mike Tyson Heavyweight Boxing 2002
MTV Music Generator 2 2001
MTV Music Generator 3: This Is the Remix 2004
Necris-Dome 1987
No Fear Downhill Mountain Biking 1999
Onrush 2018
Operation Flashpoint: Cold War Crisis 2001
Operation Flashpoint: Dragon Rising 2009
Operation Flashpoint: Elite 2005
Operation Flashpoint: Red Hammer 2002
Operation Flashpoint: Red River 2011
Operation Flashpoint: Resistance 2002
Operation Gunship 1989
Overlord 2007
Overlord II 2009
Overlord: Dark Legend 2009
Overlord: Fellowship of Evil 2015
Overlord: Minions 2009
Overlord: Raising Hell 2008
Paris To Dakar Rally 1991
Perimeter 2004
Pete Sampras Tennis 1994
Phantomas 1986
Prisoners of War 2002
Pro BMX Simulator 1988
Pro Race Driver 2002
Professional Ski Simulator 1987
Psycho Pinball 1994
Race Driver 2006 2006
Race Driver: Create & Race 2007
Race Driver: Grid 2008
Rafa Nadal Tennis 2007
Rainbow Islands Revolution 2006
RF Online 2006
Rise of the Argonauts 2008
Rising Forces Online 2006
Robin Hood Legend Quest 1992
Second Sight 2004
Sensible World of Soccer 2007
Severance: Blade of Darkness 2001
Soldiers: Heroes of World War II 2004
Super Robin Hood 1985
The Excellent Dizzy Collection 1993
The Race Against Time 1988
The Realm Online 1996
The Ultimate Stuntman 1990
Tilt 1991
TOCA Race Driver 2002
TOCA Race Driver 2 2004
TOCA Race Driver 2: The Ultimate Racing Simulator 2004
TOCA Race Driver 3 2006
TOCA Touring Car Championship 1997
TOCA World Touring Cars 2000
TOCA 2 Touring Cars 1999
Touring Car Challenge 1999
Toybox Turbos 2014
Treasure Island Dizzy 1988
Turning Point: Fall of Liberty 2008
Toybox Turbos 2014
Worms 4: Mayhem 2005
You're in the Movies 2008

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise

  1. Codemasters acquires Project CARS developer Slightly Mad Studios. In: Polygon. Abgerufen am 29. November 2019.
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 15. Februar 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.codemasters.de Gefunden am 31. Oktober 2007.
  3. BBC-Meldung vom 13. Juni 2008 (englisch)
  4. Rod Cousens leaves Codemasters, becomes new Jagex CEO. (Nicht mehr online verfügbar.) In: mcvuk.com. Archiviert vom Original am 5. Juni 2016; abgerufen am 5. Juni 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mcvuk.com
  5. Codemasters welcomes the Team fron Evolution Studios. In: codemasters.com. Abgerufen am 15. April 2016.
  6. Michael McWhertor: Codemasters acquires Project CARS developer Slightly Mad Studios. In: Polygon. 28. November 2019, abgerufen am 29. November 2019 (englisch).

Anmerkungen