Coeur d’Alene (Idaho)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coeur d'Alene
Coeur d'Alene
Coeur d'Alene
Coeur d'Alene im Kootenai County
Kootenai County Idaho Incorporated and Unincorporated areas Coeur d'Alene Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1878 / 1887 (Stadtrechte)
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Idaho
County:

Kootenai County

Koordinaten: 47° 42′ N, 116° 47′ W47.692777777778-116.78664Koordinaten: 47° 42′ N, 116° 47′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 44.137 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.298,1 Einwohner je km²
Fläche: 35,2 km² (ca. 14 mi²)
davon 34,0 km² (ca. 13 mi²) Land
Höhe: 664 m
Postleitzahlen: 83814-83816
Vorwahl: +1 208
FIPS:

16-16750

GNIS-ID: 0379485
Website: www.coeurdaleneidaho.org
Bürgermeister: Sandi Bloem

Coeur d'Alene [ˈkɒr.dəˈleɪn], lokal auch einfach unter seinem Kürzel CDA bezeichnet, ist die größte Stadt im Norden des US-Bundesstaates Idaho. In der Stadt befindet sich der Verwaltungssitz des Kootenai County. Die Stadt liegt am gleichnamigen See Lake Coeur d'Alene und am westlichen Ende des Coeur d'Alene National Forest. In der Stadt lebten im Jahr 2010 laut Volkszählung 44.137 Einwohner. Vor allem dank des Sees ist Coeur d'Alene ein beliebtes Urlaubsziel.

Besonders bekannt ist der Ort für den Golfplatz The Coeur d'Alene Resort Golf Course, der als einer der schönsten Golfplätze in den USA gilt. Eine Besonderheit ist das vierzehnte Loch, welches sich auf dem Lake Coeur d'Alene befindet.

In Coeur d'Alene sind das North Idaho College sowie Außenstellen der University of Idaho und des Lewis-Clark State College angesiedelt. Einer der größten US-amerikanischen Silberproduzenten, Coeur Mining, hat hier seinen Ursprung.

Der Highway I-90, der längste Highway der USA, durchquert die Stadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt und der See wurden angeblich durch französische Händler beide nach dem Indianerstamm Coeur d'Alene benannt[1] Die Gegend wurde ab 1807 durch David Thompson von der North West Company bereist und beschrieben. Die Gegend war Zankapfel zwischen den USA und Großbritannien. Der Oregon Treaty beendete 1846 den Streit, als Großbritannien auf alle Gebietsansprüche südlich des 49. Breitengrades verzichtete. General William T. Sherman befahl in den 1870ern, eine Festung im Gebiet anzulegen und gab ihr den Namen Fort Coeur d'Alene; dieser name wurde dann von der Siedlung übernommen, die sich um das Fort herum entwickelte. Später wurde der Name Fort Sherman für das Fort gewählt, um den bedeutenden General zu ehren.[2] Das North Idaho College ist jetzt darin untergebracht. 1890 war die Stadt Schauplatz von Gewerkschaftskämpfen[3]. 2014 machte Coeur d’Alene landesweite Schlagzeilen, als in der angrenzenden Gemeinde Hayden ein Zweijähriger seine eigene Mutter erschoss[4].

Geographische Lage[Bearbeiten]

Nach den Angaben des United States Census Bureau hat die Stadt eine Gesamtfläche von 35,2 km². 34,0 km² davon sind Landfläche und 1,2 km² (3,46%) sind Wasserfläche.

Die Stadt liegt auf einer Seehöhe von 664 m.

Klima[Bearbeiten]

In der Stadt wird ein durchschnittlicher Niederschlag von 660 mm als Regen und ein durchschnittlicher Schneefall von 127 cm gemessen. Die frostfreie Zeit ist etwa 120 Tage lang und dauert in der Regel von Mitte Mai bis Mitte September. Die durchschnittliche Temperatur beträgt im Sommer 17,5 °C und im Winter (–0,3 °C) [5].

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner¹
1980 19.913
1990 24.563
2000 34.514
2010 44.137

¹ 1980 - 2010 : Volkszählungsergebnisse

Coeur d'Alene

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Partnerstadt[Bearbeiten]

Partnerstadt von Coeur d'Alene ist Cranbrook in Britisch-Kolumbien in Kanada.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Rodney Frey: Coeur d'Alene (Schitsu'umsh). Abgerufen am 17. Juli 2013.
  2. An Illustrated History of North Idaho, Western Historical Publishing Company, Spokane, Washington (1903).
  3. Roughneck—The Life and Times of Big Bill Haywood, Peter Carlson, 1983, Seiten 53–54.
  4. Artikel im Guardian (engl.)
  5. http://www.coeurdalene.org/index_weather.asp?pageid=356

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Coeur d'Alene – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien