Coigny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coigny
Coigny (Frankreich)
Coigny
Gemeinde Montsenelle
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Coutances
Koordinaten 49° 19′ N, 1° 23′ WKoordinaten: 49° 19′ N, 1° 23′ W
Postleitzahl 50136
ehemaliger INSEE-Code 50136
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Coigny ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 165 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Manche in der Region Normandie.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die früheren Gemeinden Lithaire, Coigny, Prétot-Sainte-Suzanne und Saint-Jores zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Montsenelle zusammengelegt und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Lithaire.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbarorte sind Vindefontaine im Nordwesten, Cretteville im Norden, Houtteville im Nordosten, Appeville im Osten, Baupte im Südosten, Saint-Jores im Süden und Prétot-Sainte-Suzanne im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 236 237 247 254 232 204 207 163

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Franquetot, Monument historique seit 1968
  • Kleiner Schlossbau, Monument historique seit 1978
  • Kirche Saint-Pierre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coigny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur Arrêté No. ASJ/19-2015 über die Bildung der Commune nouvelle Montsenelle vom 20. November 2015.