Col de Bavella

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

x

Col de Bavella
Blick auf die Passhöhe (1218m)

Blick auf die Passhöhe (1218m)

Himmelsrichtung Nordost Südwest
Passhöhe 1218 m
Département Corse-du-Sud
Talorte Sari-Solenzara Zonza
Ausbau Passstraße
Gebirge Bavella-Massiv, Korsika
Karte
Col de Bavella (Corse-du-Sud)
Col de Bavella
x x
Koordinaten 41° 47′ 45″ N, 9° 13′ 28″ OKoordinaten: 41° 47′ 45″ N, 9° 13′ 28″ O
k

Der Col de Bavella ist ein Gebirgspass im Regionalen Naturpark Korsika. Über ihn führt die D 268 von Sari-Solenzara nach Zonza und weiter nach Sartène. Die Passstraße gilt als eine der landschaftlich schönsten Routen auf der Insel.

Die 1218 Meter hoch gelegene Passhöhe ist ein Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen und Klettertouren in das Bavella-Massiv. Nach Süden führt ein Wanderweg zum Trou de la Bombe (dt.: Bombentrichter), einem riesigen Loch in einer Felswand. Im Nordwesten liegen die eindrucksvollen Granitfelsen Aiguilles de Bavella. Der Wanderweg GR20 führt über den Col de Bavella und südlich an den Felsspitzen vorbei. Die alpine Variante des GR20 bietet eine etwas anspruchsvollere Klettertour durch die Felslandschaft und hinauf zu den Spitzen.

Am Rande der Straße auf der Passhöhe steht die Marienstatue Notre Dame de la Neige, die vor Gefahren im Gebirge schützen soll. Jedes Jahr Anfang August findet eine Wallfahrt (Pélerinage) dorthin statt.

Unterhalb des Col de Bavella in Richtung Solenzara werden in den Schluchten Canyon de la Purcaraccia und Canyon de la Pulischella geführte Canyoning-Touren angeboten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean B Carillet, Miles Roddis, Neil Wilson: Korsika, 40 Touren und Wanderungen, Lonely Planet, Ostfildern, ISBN 978-3-8297-2203-2
  • Walter Eckel, Reina Eckel, Thomas Eckel: Korsika, leichte Bergwanderungen Band 1: Bavella, Books On Demand, ISBN 978-3-8423-7068-5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bavella – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien