Col du Télégraphe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

x

Col du Télégraphe
Blick vom Pass ins Arctal, rechts unten im Wald die Passstraße

Blick vom Pass ins Arctal, rechts unten im Wald die Passstraße

Himmelsrichtung Nordseite Südseite
Passhöhe 1566 m
Département Savoie, Frankreich
Talorte Saint-Michel-de- Maurienne Valloire
Ausbau D 902
Gebirge französische Alpen
Profil
Bergwertung 1 4
Ø-Steigung 7,1 % (854 m / 12 km) 2,7 % (136 m / 5 km)
Max. Steigung 7,4 % (auf km 8) 2,7 % (auf km 5)
Karte
Col du Télégraphe (Frankreich)
Col du Télégraphe
x
Koordinaten 45° 12′ 9″ N, 6° 26′ 40″ O45.20256.44444444444441566Koordinaten: 45° 12′ 9″ N, 6° 26′ 40″ O

k

Der Col du Télégraphe ist ein Gebirgspass mit einer Höhe von 1566 m in den französischen Alpen, Département Savoie. Die gut ausgebaute, asphaltierte Straße verbindet den Ferienort Valloire mit Saint-Michel-de-Maurienne im Tal der Arc im Maurienne Gebiet.

Seinen Namen hat der Pass von dem Fort auf einem Felsvorsprung in der Nähe des Passes.

Der Pass ist vor allem durch die häufigen Überquerungen im Rahmen der Tour de France bekannt. Um die Nordseite des Col du Galibier zu befahren muss erst der Télégraphe bewältigt werden. Diese schwere Kombination macht diesen Tagesabschnitt meistens zur „Königsetappe“. Die meisten Rennfahrer sparen an diesem Berg noch ihre Kräfte, weshalb es hier eher selten zu Angriffen kommt.

Der Aufstieg von Saint-Michel-de-Maurienne ist in Abständen von einem Kilometer mit speziellen Kilometersteinen für Radfahrer ausgestattet. Im mittleren Abschnitt fehlen diese Steine vereinzelt.

Weblinks[Bearbeiten]