Colli di Conegliano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Colli di Conegliano ist ein Weinbaugebiet in der Region Venetien, Italien. Das westlich bis nordwestlich an die Stadt Conegliano grenzende Gebiet liegt auf der orographisch linken Seite des Flusses Piave und genießt seit dem 3. August 1993 den Status einer Denominazione di origine controllata (kurz DOC). Im Jahr 2011 wurde das Gebiet zu einer DOCG-Appellation (Denominazione di Origine Controllata e Garantita = „kontrollierte und garantierte Herkunftsbezeichnung“) aufgewertet. Die letzte Änderung der Produktionsvorschriften datiert vom 7. März 2014.[1]

Erzeugung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Weintypen werden unter der Appellation hergestellt: „Bianco“, „Rosso“ (auch als Riserva) „Refrontolo“ (auch als Passito) und „Torchiato di Fregona“.[1] Im Jahr 2014 wurden von 49 ha Rebfläche 1.879 hl Stillwein hergestellt.[2]

Anbaugebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zugelassenen Rebflächen für

Das Gebiet überschneidet sich dabei mit dem bekannten Prosecco di Conegliano Valdobbiadene, wo der beliebte Schaumwein Prosecco hergestellt wird. Zur Abgrenzung wurden die Stillweine der Region in der DOCG „Colli di Conegliano“ zusammengefasst.

Rebsorten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Weine mit der Bezeichnung „Colli di Conegliano“ (ohne Zusatzbezeichnung) sind Weißweine, die aus folgenden Rebsorten hergestellt werden dürfen: mindestens 30 % Manzoni bianco, mind. 30 % Pinot Bianco und/oder Chardonnay und maximal 10 % Sauvignon und/oder Riesling.
  • Weine mit der Bezeichnung „Colli di Conegliano Rosso“ sind Rotweine, die aus folgenden Rebsorten hergestellt werden dürfen: Cabernet franc, Cabernet Sauvignon, Marzemino und Merlot (nicht mehr als 10 % je Sorte) und Merlot (nicht mehr als 40 %). Weiterhin können die Rebsorten Incrocio Manzoni 2.15 und/oder Refosco bis zu maximal 20 % enthalten sein.
  • Weine mit der Bezeichnung „Colli di Conegliano Refrontolo“ und „Colli di Conegliano Refrontolo Passito“ sind Rotweine, die aus folgenden Rebsorten hergestellt werden dürfen: Marzemino 95–100 % und maximal 5 % andere rote Rebsorten, die der Provinz Treviso zum Anbau zugelassen sind.
  • Weine mit der Bezeichnung „Colli di Conegliano Torchiato di Fregona“ sind weiße Passito-Weine, die aus folgenden Rebsorten hergestellt werden: Glera, mindestens 30 %, Verdiso, mind. 20 %, Boschera, mind. 25 % und maximal 15 % andere weiße Rebsorten, die der Provinz Treviso zum Anbau zugelassen sind.[1]

Vorgeschriebene Reifung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor die Weine vermarktet werden dürfen, müssen sie folgende Mindestreifezeit in Monaten aufweisen:

Typ insgesamt im
Holzfass
in der
Flasche
Bianco 4
Rosso 24 6 3
Rosso Riserva 36 12
Torchiato di Fregona 24 5
Refrontolo 24 12 3
Refrontolo Passito 4 3

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Colli di Conegliano (Bianco)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: strohgelb
  • Geruch: weinig, angenehm, charakteristisch
  • Geschmack: trocken, fruchtig, fein, samtig
  • Alkoholgehalt: mindestens 12,0 % Vol.
  • Säuregehalt: mind. 5,0 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 18,0 g/l[1]

Colli di Conegliano Rosso[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: rubinrot mit einer Tendenz zu granatrot
  • Geruch: weinig, charakteristisch und intensiv
  • Geschmack: trocken, fruchtiger Körper, harmonisch, Gerbsäure
  • Alkoholgehalt: mindestens 12,5 % Vol., 13 % Vol. als „Riserva“
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 22,0 g/l, 25 g/l als „Riserva“[1]

Colli di Conegliano Torchiato di Fregona[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: intensives goldgelb
  • Geruch: intensiv, charakteristisch
  • Geschmack: von trocken bis lieblich, körperreich, anhaltend
  • Alkoholgehalt: mindestens 14,0 % Vol., mit einem Rest von mindestens 4,0 % potentiellem Alkoholgehalt
  • Säuregehalt: mind. 5,0 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 25,0 g/l[1]

Colli di Conegliano Refrontolo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: intensives rubinrot mit einer Tendenz zu granatrot bei zunehmender Reifung
  • Geruch: weinig, charakteristisch
  • Geschmack: samtig, körperreich, harmonisch, warm
  • Alkoholgehalt: mindestens 14,5 % Vol., mit einem Rest von mindestens 0,8 % potentiellem Alkoholgehalt
  • Säuregehalt: mind. 5,0 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 26,0 g/l[1]

Colli di Conegliano Refrontolo Passito[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: intensives rubinrot mit einer Tendenz zu granatrot bei zunehmender Reifung
  • Geruch: weinig, zart, charakteristisch
  • Geschmack: süß, samtig, vollmundig, ausgewogen, fruchtig, manchmal lebhaft
  • Alkoholgehalt: mindestens 12 % Vol., mit einem Rest von mindestens 3,0 % potentiellem Alkoholgehalt
  • Säuregehalt: mind. 5,0 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 24,0 g/l[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i Produktionsvorschriften und Beschreibungen für die DOCG-Weine, PDF (italienisch), auf wineacts.com, aufgerufen am 16. Mai 2016
  2. Weinbau in Zahlen 2014, (PDF, italienisch), auf federdoc.com

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]