Colombey-les-Belles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colombey-les-Belles
Wappen von Colombey-les-Belles
Colombey-les-Belles (Frankreich)
Colombey-les-Belles
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Toul
Kanton Meine au Saintois
Gemeindeverband Pays de Colombey et du Sud Toulois
Koordinaten 48° 32′ N, 5° 54′ OKoordinaten: 48° 32′ N, 5° 54′ O
Höhe 282–406 m
Fläche 17,59 km2
Einwohner 1.448 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 82 Einw./km2
Postleitzahl 54170
INSEE-Code

Colombey-les-Belles ist eine französische Gemeinde mit 1448 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Toul und war bis 2015 Hauptort des Kantons Colombey-les-Belles, seither gehört die Gemeinde zum Kanton Meine au Saintois.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Colombey-les-Belles liegt im Südwesten des Départements Meurthe-et-Moselle, an der Grenze zum Département Vosges, etwa zehn Kilometer südlich von Toul. Die Autoroute A31 kreuzt hier die Fernstraße von Nancy nach Chaumont.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 685 723 816 949 1080 1283 1367 1448

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Colombey-les-Belles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien