Colomiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colomiers
Wappen von Colomiers
Colomiers (Frankreich)
Colomiers
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Toulouse
Kanton Toulouse-7
Gemeindeverband Toulouse Métropole
Koordinaten 43° 37′ N, 1° 20′ OKoordinaten: 43° 37′ N, 1° 20′ O
Höhe 145–191 m
Fläche 20,83 km2
Einwohner 38.541 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 1.850 Einw./km2
Postleitzahl 31770
INSEE-Code
Website www.mairie-colomiers.fr

Colomiers ist eine französische Gemeinde mit 38.541 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Toulouse und zum Kanton Toulouse-7. Colomiers ist (nach Toulouse) die zweitgrößte Stadt des Départements. Das Gemeindegebiet wird vom Fluss Aussonnelle durchquert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 4.607
  • 1968 : 10.584
  • 1975 : 20.126
  • 1982 : 23.326
  • 1990 : 26.979
  • 1999 : 28.538
  • 2006 : 35.127

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Radegonde
  • Römische Villa in Gramont

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowohl die Fußballer als auch die Rugbyspieler der US Colomiers treten in oberen Ligen ihrer jeweiligen Sportart an.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Colomiers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien