Colorina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Colorina
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Colorina (Italien)
Colorina
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Sondrio (SO)
Lokale Bezeichnung Culurìna
Koordinaten 46° 9′ N, 9° 44′ OKoordinaten: 46° 9′ 0″ N, 9° 44′ 0″ O
Höhe 302 m s.l.m.
Fläche 17,96 km²
Einwohner 1.386 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte 77 Einw./km²
Postleitzahl 23010
Vorwahl 0342
ISTAT-Nummer 014023
Volksbezeichnung Colorinesi
Schutzpatron Bernhard von Clairvaux (20. August)
Website Colorina
Gemeinde Colorina in der Provinz Sondrio
Colorina

Colorina ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 1386 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018) in der Provinz Sondrio in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa elf Kilometer westsüdwestlich von Sondrio im Veltlin. Die Nachbargemeinden sind Berbenno di Valtellina, Buglio in Monte, Forcola und Fusine.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Strada Statale 38 dello Stelvio von Piantedo nach Bozen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sakrale Bauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchlein San Giacomo im Ortsteil Gaggine, mittelalterlich.
Kirche San Bernardo
  • Pfarrkirche San Bernardo im Ortsteil Colorina mif Gemälden von Pietro Ligarie.
  • Santuario del Divin Prigioniero a Valle - Voluto da don Folci nel 1923, con affreschi di Nicola Arduino e reliquie sia di DonGiovanni Folci sia del Beato Pagano da Lecco.
  • Pfarrkirche Beata Vergine Immacolata im Ortsteil Rodolo, erbaut XV Jahrhundert mit Fresko Gloria di Dio und imposanter Glockenturm.

Zivilbauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alte öffentliche Brunnen wie Acqua Buna im Ortsteil Rodolo.
  • Alte Mühle Zamboni (XIX Jahrhundert) noch im Betrieb.
  • Die Latteria Sociale, touristischer Treffpunkt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Colorina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2018.