Colquechaca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colquechaca
Gasse in Colquechaca
Gasse in Colquechaca
Basisdaten
Einwohner (Stand) 4272 Einw. (Volkszählung 2012)
Höhe 4167 m
Postleitzahl 05-0401-0100-2001
Telefonvorwahl (+591)
Koordinaten 18° 42′ S, 66° 0′ W-18.7-66.0044444444444167Koordinaten: 18° 42′ S, 66° 0′ W
Colquechaca (Bolivien)
Colquechaca
Colquechaca
Politik
Departamento Potosí
Provinz Provinz Chayanta
Klima
Klimadiagramm Colquechaca
Klimadiagramm Colquechaca

Colquechaca ist eine Ortschaft im Departamento Potosí im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Lage im Nahraum[Bearbeiten]

Colquechaca ist zentraler Ort des Landkreises (bolivianisch: Municipio) Colquechaca und Hauptstadt der Provinz Chayanta. Die Ortschaft liegt auf einer Höhe von 4167 m auf halbem Weg zwischen der Hauptstadt Sucre und dem Poopó-See.

Geographie[Bearbeiten]

Colquechaca liegt im zentralen westlichen Abschnitt der bolivianischen Cordillera Central, die sich als Teil der östlichen Anden-Kette zwischen dem Altiplano im Westen und dem bolivianischen Tiefland im Osten erstreckt. Das Klima der Region ist ein typisches Tageszeitenklima, bei dem die mittleren Temperaturen im Tagesverlauf stärker schwanken als im Jahresverlauf.

Die Jahresdurchschnittstemperatur im langjährigen Mittel liegt bei etwa 4 °C (siehe Klimadiagramm Colquechaca), die Monatswerte bewegen sich zwischen 0 °C im Juni/Juli und 6 °C von November bis Januar. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt 460 mm, von Mai bis August herrscht eine Trockenzeit von monatlich weniger als 5 mm Niederschlag, während die Niederschlagshöhe im Januar und Februar etwa 100 mm erreicht.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl des Ortes ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten um etwa ein Fünftel zurückgegangen:

Jahr Einwohner Quelle
1992 2 234 Volkszählung[1]
2001 1 816 Volkszählung[2]
2012 1 689 Fortschreibung[3]

Verkehrsnetz[Bearbeiten]

Colquechaca liegt in einer Entfernung von 171 Straßenkilometern nördlich von Potosí, der Hauptstadt des Departamentos.

Von Potosí aus führt die Fernstraße Ruta 1 in nordwestlicher Richtung bis Cruce Culta (früher: Ventilla) und weiter über Oruro Richtung La Paz und den Titicaca-See. In Cruce Culta zweigt eine unbefestigte Landstraße nach Norden ab und erreicht nach 38 Kilometern die Ruta 6, zwei Kilometer nördlich der Ortschaft Macha. Von Macha aus führt eine unbefestigte Landstraße nach Nordosten den Río Jachcha Kallpa aufwärts, überquert den Fluss nach acht Kilometern, und erreicht nach insgesamt zwanzig Kilometern das 600 Meter höher gelegene Colquechaca.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 1992
  2. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2001
  3. World Gazetteer abgerufen 30. April 2012

Weblinks[Bearbeiten]