Comber Abbey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zisterzienserabtei Comber
Lage Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
NordirlandNordirland Nordirland
Koordinaten: 54° 33′ N, 5° 45′ WKoordinaten: 54° 33′ 1″ N, 5° 45′ 0″ W
Ordnungsnummer
nach Janauschek
526
Gründungsjahr 1200
Jahr der Auflösung/
Aufhebung
1543
Mutterkloster Whitland Abbey
Primarabtei Kloster Clairvaux

Tochterklöster

keine

Comber Abbey (Cumber; Comerium) ist eine ehemalige Zisterzienserabtei in Nordirland im Vereinigten Königreich. Sie lag in der Grafschaft Down in der Stadt Comber ca. 15 km ostsüdöstlich von Belfast, an der Stelle der ab 1840 erbauten heutigen Kirche der Church of Ireland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kloster wurde 1200 wahrscheinlich von Brien Catha Dun als Tochterkloster von Whitland Abbey in Wales gegründet und gehörte damit der Filiation der Primarabtei Clairvaux an. 1543 wurde das Kloster aufgelöst. Der letzte Abt war John O’Mullegan. 1573 wurde das Kloster niedergebrannt.

Bauten und Anlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom Kloster sind keine Reste erhalten. Archäologische Untersuchungen werden wegen des Kirchenneubaus 1840 als wenig erfolgversprechend angesehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]