Combes (Hérault)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Combes
Combas
Wappen von Combes
Combes (Frankreich)
Combes
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Béziers
Kanton Clermont-l’Hérault
Gemeindeverband Grand Orb
Koordinaten 43° 36′ N, 3° 3′ OKoordinaten: 43° 36′ N, 3° 3′ O
Höhe 200–783 m
Fläche 10,97 km2
Einwohner 341 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 34240
INSEE-Code

Blick auf Combes

Combes (okzitanisch: Combas) ist eine französische Gemeinde mit 341 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Hérault in der Region Okzitanien. Sie ist Teil des Arrondissements Béziers und des Kantons Clermont-l’Hérault (bis 2015: Kanton Saint-Gervais-sur-Mare). Die Einwohner werden Combois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Combes liegt etwa 32 Kilometer nordnordwestlich von Béziers in dem Gebirgsmassiv der Monts de l’Espinouse. Umgeben wird Combes von den Nachbargemeinden Rosis im Norden und Nordwesten, Taussac-la-Billière im Norden und Nordosten, Lamalou-les-Bains im Osten, Le Poujol-sur-Orb im Süden sowie Colombières-sur-Orb im Westen und Südwesten.

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Cassini und INSEE)
19621968197519821990199920052014
231152170188180265308344

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche St. Peter und Paul
Kirche St. Peter und Paul

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der US-amerikanischen Gemeinde Combes im Cameron County (Bundesstaat Texas) besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Combes (Hérault) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien