Comblain-au-Pont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Comblain-au-Pont
Comblain-au-Pont (Lüttich)
Comblain-au-Pont
Comblain-au-Pont
Staat: Belgien
Region: Wallonien
Provinz: Lüttich
Bezirk: Lüttich
Koordinaten: 50° 29′ N, 5° 35′ OKoordinaten: 50° 29′ N, 5° 35′ O
Fläche: 22,68 km²
Einwohner: 5360 (1. Jan. 2016)
Bevölkerungsdichte: 236 Einwohner je km²
Postleitzahl: 4170, 4171
Vorwahl: 04
Bürgermeister: Dany Adam (IC-PS)
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Administration Communale
Place Leblanc, 13
4170 Comblain-au-Pont
Website: www.comblainaupont.be
lwlflblelslh

Comblain-au-Pont ist eine Gemeinde in der belgischen Provinz Lüttich. Sie besteht aus den Ortschaften Comblain-au-Pont und Poulseur.

Bei Comblain-au-Pont mündet die Amel in die Ourthe.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Musées du Pays Ourthe-Amblève ist das Kulturzentrum der Stadt und zeigt wechselnde Ausstellungen. Hier finden auch Konzerte und Events statt. Das Museum informiert die Besucher über die Geschichte und Kultur der Region Ourthe-Amel. Die Museumsbibliothek besitzt alte Karten, Fotografien und Manuskripte aus der Region.
  • Die Grotte de l'Abîme bietet 20 Säle, einen tiefen Abgrund, einen unterirdischen Steinbruch und einen Bunker, der zu einem Fledermauszentrum umfunktioniert wurde.
  • Tour Saint-Martin ist der rekonstruierte Wehrturm einer Festung oberhalb der Stadt, auf dem sich jetzt der Friedhof befindet. Er bietet einen Blick auf die Stadt.
  • Hinter dem Musées du Pays Ourthe-Amblève befindet sich ein Donjon, der von der im 12. Jahrhundert erstmals erwähnten Familie Montuy stammt.
  • Im Stadtteil Poulseur steht der Wohnturm Tour Reinarstein aus dem 13. Jahrhundert, erbaut von Eustache II. de Many. 2010 wurde der Turm zum Wohngebäude umgestaltet, er kann nicht besichtigt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Comblain-au-Pont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Ufer der Ourthe in Comblain-au-Pont