Come & Get It (Selena-Gomez-Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Come & Get It
Selena Gomez
Veröffentlichung 7. April 2013
Länge 3:51
Text Ester Dean, M. S. Eriksen, T. E. Hermansen
Produzent(en) Stargate
Verlag(e) Hollywood
Album Stars Dance

Come & Get It ist ein Lied der amerikanischen Sängerin Selena Gomez und die erste Single aus dem Album Stars Dance welches im Sommer 2013 erschien.

Entstehung und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Come & Get It wurde von Ester Dean, M. S. Eriksen und T. E. Hermansen geschrieben. Produziert wurde es von Stargate.[1] Musikalisch ist Come & Get It ein Elektropop-Titel, welcher Elemente indischer Musik (Bhangra) beinhaltet.[2][3] Der Song wurde als Debüt-Single des Albums Stars Dance am 7. April 2013 auf Hollywood Records veröffentlicht und offiziell in der Radioshow von Ryan Seacrest vorgestellt. Die britische Ausgabe folgte am 14. Juli 2013. In Deutschland erreichte Come & Get It Platz 58 der Charts.[4] In den USA erreichte es in den offiziellen Billboard Hot 100 Platz 6[5] und wurde mit Drei-Fach Platin ausgezeichnet.[6] Der Song war eigentlich für das sechste Studioalbum Talk That Talk von Rihanna geplant, fand darauf aber keinen Platz, sodass er anderen Künstlern angeboten wurde.[7][8]

Ihren ersten Live-Auftritt mit Come & Get It hatte Gomez am 14. April 2013 bei den MTV Movie Awards 2013.[9] Außerdem sang sie den Song in den US-amerikanischen Fernsehshows Dancing with the Stars, The Ellen DeGeneres Show, Late Show with David Letterman, den Radio Disney Music Awards und den Billboard Music Awards 2013.

Im Herbst 2014 war das Lied die Titelmusik der eBay-Werbekampagne Shop the World.[10]

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Video zum Song wurde von Anthony Mandler gedreht, der schon für seine Zusammenarbeit mit Rihanna bekannt ist.[11] Es feierte seine Premiere am 7. Mai 2013 bei MTV. Auf Gomez’ VEVO wurden am 18. Juni 2013 fünf Videos von fünf Remix-Versionen veröffentlicht.

Come & Get It live in San Diego (November 2013)

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts Höchst­platzie­rung Wo­chen
Chart­plat­zie­rungen
Deutschland (GfK) Deutschland (GfK)[4] 58 (3 Wo.) 3
Österreich (Ö3) Österreich (Ö3)[12] 53 (4 Wo.) 4
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI)[13] 42 (10 Wo.) 10
Vereinigtes Königreich (OCC) Vereinigtes Königreich (OCC)[14] 8 (8 Wo.) 8
Vereinigte Staaten (Billboard) Vereinigte Staaten (Billboard)[5] 6 (22 Wo.) 22

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Come & Get It wurde weltweit mit 1× Silber, 4× Gold und 5× Platin ausgezeichnet. Damit wurden laut Auszeichnungen über 3,4 Millionen Einheiten der Single verkauft.

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Australien (ARIA) Australien (ARIA)[15] Gold record icon.svg Gold 35.000
Kanada (MC) Kanada (MC)[16] Platinum record icon.svg 2× Platin 160.000
Mexiko (AMPROFON) Mexiko (AMPROFON)[17] Gold record icon.svg Gold 30.000
Neuseeland (RMNZ) Neuseeland (RMNZ)[18] Gold record icon.svg Gold 7.500
Norwegen (IFPI) Norwegen (IFPI)[19] Gold record icon.svg Gold 5.000
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA)[6] Platinum record icon.svg 3× Platin 3.000.000
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI)[20] Silver record icon.svg Silber 200.000
Insgesamt Silver record icon.svg 1× Silber
Gold record icon.svg 4× Gold
Platinum record icon.svg 5× Platin
3.437.500

Hauptartikel: Selena Gomez/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Selena Gomez – Stars Dance. In: Discogs. Abgerufen am 16. Mai 2018.
  2. Carl Williot: Selena Gomez’s “Come & Get It” Video: Watch The Expansive Clip. In: Idolator. 7. Mai 2013, abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).
  3. Lucas Villa: Album review: Selena Gomez gets personal with greatest hits 'For You'. 24. November 2014, abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).
  4. a b Selena Gomez – Come & Get It Chartplatzierung Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 16. Mai 2018.
  5. a b Selena Gomez – Come & Get It Chartplatzierung Vereinigte Staaten. Billboard, abgerufen am 16. Mai 2018.
  6. a b RIAA Gold & Platinum. Recording Industry Association of America, abgerufen am 16. Mai 2018.
  7. Did Rihanna Throw Away Two Songs of the Summer? 13. Juni 2013, abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).
  8. Bradley Stern: Selena Gomez: “Come & Get It” (Single Review). 6. April 2013, abgerufen am 16. Mai 2018.
  9. Instant Billboard Music Awards Review: Selena Gomez, "Come & Get It". In: Billboard. 20. Mai 2013, abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).
  10. Song aus der neusten eBay Werbung (mit Clip)
  11. Steven Gottlieb: Selena Gomez "Come And Get It" (Anthony Mandler, dir.). 7. Mai 2013, abgerufen am 16. Mai 2018.
  12. Selena Gomez – Come & Get It Bitch Chartplatzierung Österreich. In: Austriancharts.at. Hung Medien, abgerufen am 16. Mai 2018.
  13. Selena Gomez – Come & Get It Chartplatzierung Schweiz. In: Hitparade.ch. Hung Medien, abgerufen am 16. Mai 2018.
  14. Come & Get It Charthistory Vereinigtes Königreich. Official Charts Company, abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).
  15. ARIA Charts - Accreditations - 2013 Singles. Australian Recording Industry Association, abgerufen am 16. Mai 2018.
  16. Gold/Platinum - Music Canada. Music Canada, abgerufen am 16. Mai 2018.
  17. AMPROFON Certificaciones. Asociación Mexicana de Productores de Fonogramas y Videogramas, abgerufen am 16. Mai 2018.
  18. NZ Top 40 Single Charts 29. Juli 2013. In: Recorded Music NZ. Abgerufen am 16. Mai 2018.
  19. IFPI Norge. IFPI Norwegen, abgerufen am 16. Mai 2018.
  20. BRIT Certified. British Phonographic Industry, abgerufen am 16. Mai 2018.