comma (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
comma, GmbH
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1993
Sitz Rottendorf DeutschlandDeutschland Deutschland
Umsatz 110 Mio. Euro[1]
Branche Textil
Website www.comma-store.de
Stand: 2011

comma (vollständig: comma, GmbH) ist ein Bekleidungshersteller im Bereich Damenmode mit Sitz in Rottendorf. Es ist ein Tochterunternehmen des Rottendorfer Unternehmens s.Oliver. Das Unternehmen betreibt Ladengeschäfte, Online-Stores, Stores mit Partnern sowie Shop in Shops innerhalb anderer Geschäfte wie etwa Kaufhäuser. Comma-Produkte werden in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Norwegen, Russland und in Slowenien angeboten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1993 wurde die Chaloc Textilhandel GmbH als 100-%-Tochtergesellschaft der s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co.KG gegründet.[2] Bernd Freier übernahm 2001 die comma Markenrechte, ein Jahr später wurden Chaloc und comma in comma Textilhandel GmbH& Co. KG umbenannt.

Um die Flächenproduktivität zu erhöhen, erfolgte 2007 ein Trading Up. Gleichzeitig wurden Menüaufträge eingeführt und in verbesserten Wareneinsatz investiert. Das Unternehmen erneuerte sein Kommunikationskonzept und entwickelte ein neues Ladenbausystem. 2008 folgte die Umfirmierung in comma GmbH. Nachdem die Firma bis dahin 100-%-Tochtergesellschaft der s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG gewesen war, etablierte sie sich 2009 als eigene Firma innerhalb der s.Oliver Group. Im gleichen Jahr wurde die neue Firmenzentrale in Rottendorf eröffnet. Auch die Linie comma Designer’s choice und die comma Online Stores in Deutschland und Österreich gibt es seit 2009. Mit dem Launch der Linie comma casual identity und Eröffnung des Comma-Flagshipstores am Heimatstandort Würzburg vergrößerte sich 2010 das Geschäft weiter. Ein Höhepunkt war auch die Kooperation von comma accessories mit Liebeskind Berlin für Taschen und Kleinlederwaren 2011.

Marken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen führt drei Marken: comma, comma casual identity und comma Designer’s choice. Daneben bietet comma die Special-Kollektionen comma Dresses und comma Outdoor an. Düfte und Schuhe entstehen als Lizenzprodukte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statista: Umsatz der Comma GmbH in den Jahren 2008 bis 2012* (in Millionen Euro)
  2. comma Webseite: Brands (Memento des Originals vom 24. Dezember 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.comma-store.de