Commonwealth Trust Limited

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Commonwealth Trust
Rechtsform Ltd.
Gründung 1994
Sitz Road Town, Britische Jungferninseln
Website http://ctl.vg/

Commonwealth Trust Limited (CTL) ist ein weltweit operierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Road Town auf den Britischen Jungferninseln.[1] Es besitzt mehrere internationale Vertretungen, unter anderem auf den Bahamas und in Belize, und ist eine der größten Trust-Gesellschaften weltweit.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1994 von Thomas Ward, einem kanadischen Unternehmer, und vom US-Amerikaner Scott Wilson.[2]

Das Unternehmen wird in einigen der Dokumente erwähnt, die im März 2013 durch Offshore-Leaks veröffentlicht wurden.[3] CTL gilt als Unternehmen, das zehntausenden Kunden dabei geholfen hat, Stiftungen und Firmen zur Steuervermeidung an Offshore-Finanzplätzen zu gründen, sowie nur schwer nachvollziehbare Bankkonten bereitzustellen. CTL soll dabei wiederholt Gesetze gegen Geldwäsche verletzt haben.[4]

Eine der gegründeten Firmen soll an der Magnitski-Affäre beteiligt gewesen sein.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.ndr.de/home/offshoreleaks129.html (Memento vom 7. April 2013 im Internet Archive)
  2. a b Michael Hudson, Stefan Candea und Marina Walker Guevara: Caribbean Go-Between Provided Shelter for Far-Away Frauds, Documents Show | International Consortium of Investigative Journalists, icij.org, 4. April 2013, abgerufen am 14. Juli 2013
  3. Stefan Schultz: Offshore-Leaks: Datenleck erschüttert Steueroasen weltweit. In: Der Spiegel vom 4. April 2013.
  4. http://www.ndr.de/home/offshoreleaks129.html (Memento vom 7. April 2013 im Internet Archive)

Koordinaten: 18° 25′ 18,2″ N, 64° 37′ 4,1″ W