Communauté de communes de la Touraine du Sud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes de la Touraine du Sud
Indre-et-Loire (Centre-Val de LoireFrankreich)
Gründungsdatum 14. Dezember 2000
Sitz Preuilly-sur-Claise
Gemeinden 21
Präsident Gérard Hénault
SIREN-Nummer 243 700 812
Fläche 639,39 km²
Einwohner 15.623 (2007)
Bevölkerungsdichte 24 Ew./km²
Website http://www.tourainedusud.fr

Die Communauté de communes de la Touraine du Sud ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire. Er wurde am 14. Dezember 2000 gegründet und umfasst 21 Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Preuilly-sur-Claise.[1]

Entwicklung[Bearbeiten]

Der Gemeindeverband löste das Syndicat Inter-cantonal d’Aménagement et de Développement Économique de la Touraine du Sud (SIADETS) ab. Zum 1. Januar 2006 trat die Gemeinde La Guerche bei.

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten]

  1. Abilly-sur-Claise
  2. Barrou
  3. Betz-le-Château
  4. Bossay-sur-Claise
  5. Boussay
  6. La Celle-Guénand
  7. La Celle-Saint-Avant
  8. Chambon
  9. Charnizay
  10. Chaumussay
  11. Descartes
  12. Ferrière-Larçon
  13. Le Grand-Pressigny
  14. La Guerche
  15. Neuilly-le-Brignon
  16. Paulmy
  17. Le Petit-Pressigny
  18. Preuilly-sur-Claise
  19. Saint-Flovier
  20. Tournon-Saint-Pierre
  21. Yzeures-sur-Creuse

Quelle[Bearbeiten]

  1. CC de la Touraine du Sud (SIREN: 243 700 812) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch)