Communauté de communes de la Vôge vers les Rives de la Moselle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes de la Vôge vers les Rives de la Moselle
Vosges (LothringenFrankreich)
Gründungsdatum 6. Dezember 2005
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Arches
Gemeinden 11
Präsident Philippe Eymard
SIREN-Nummer 200 000 420
Fläche 240,9 km²
Einwohner 15.167 (2013)[1]
Bevölkerungsdichte 63 Ew./km²
Lage des Kommunalverbandes Vôge vers les Rives de la Moselle im Département Vosges

Die Communauté de communes de la Vôge vers les Rives de la Moselle ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Vosges in der Region Lothringen. Der Gemeindeverband wurde am 6. Dezember 2005 gegründet und umfasst elf Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Arches.[2]

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arches
  2. Archettes
  3. La Baffe
  4. Bellefontaine
  5. Dinozé
  6. Hadol
  7. Jarménil
  8. Pouxeux
  9. Raon-aux-Bois
  10. Uriménil
  11. Xertigny

Historische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeindeverband wurde ursprünglich unter dem Namen Communauté de communes Les Deux Rives de la Moselle gegründet. 2008 wurden die Gemeinden Hadol, Raon-aux-Bois, Uriménil und Xertigny aufgenommen und die Bezeichnung auf den aktuellen Namen geändert. Am 1. Januar 2010 trat die Gemeinde Bellefontaine dem Gemeindeverband bei.

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Aufgabengebiet des Kommunalverbandes zählen die Regionalplanung sowie die gemeindeübergreifende Wirtschafts- und Tourismusentwicklung. Die Communauté de communes de la Vôge vers les Rives de la Moselle hat sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, auf dem Gebiet der Pflege und Renaturierung der Bäche sowie der Abwasserbehandlung eng zusammenzuarbeiten.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Gemeindeverband auf www.insee.fr, der Website des INSEE.
  2. CC de la Vôge vers les Rives de la Moselle (SIREN: 200 000 420) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch)