Communauté de communes de la Vallée de Kaysersberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Communauté de communes de la Vallée de Kaysersberg
Haut-Rhin (Grand EstFrankreich)
Gründungsdatum 29. Dezember 1995
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Kaysersberg Vignoble
Gemeinden 8
Präsident Jean-Marie Muller
SIREN-Nummer 246 800 551
Fläche 180,9 km²
Einwohner 16.837 (2015)[1]
Bevölkerungsdichte 93 Ew./km²
Website http://www.cc-kaysersberg.fr/

Die Communauté de communes de la Vallée de Kaysersberg ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est. Sie wurde am 29. Dezember 1995 gegründet und umfasst acht Gemeinden im Gebiet nordwestlich von Colmar. Der Verwaltungssitz befindet sich in der Commune nouvelle Kaysersberg Vignoble.[2]

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ammerschwihr
  2. Le Bonhomme
  3. Fréland
  4. Katzenthal
  5. Kaysersberg Vignoble (Commune nouvelle)
  6. Labaroche
  7. Lapoutroie
  8. Orbey

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Gemeindeverband auf www.insee.fr, der Website des INSEE.
  2. CC de la Vallée de Kaysersberg (SIREN: 246 800 551) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch), abgerufen am 30. Oktober 2016