Communauté de communes des 4 Rivières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Communauté de communes des 4 Rivières
Seine-Maritime und Eure (NormandieFrankreich)
Gründungsdatum 1. Dezember 2016
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Gournay-en-Bray
Gemeinden 53
Präsident Eric Picard
SIREN-Nummer 200 069 730
Fläche 607,3 km²
Einwohner 29.954 (2015)[1]
Bevölkerungsdichte 49 Ew./km²

Die Communauté de communes des 4 Rivières ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes in den Départements Seine-Maritime und Eure der Region Normandie. Sie wurde am 1. Dezember 2016 gegründet und umfasst 53 Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Gournay-en-Bray.[2] Eine Besonderheit ist die Département-übergreifende Struktur der Mitgliedsgemeinden.

Historische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeindeverband entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2017 durch die Fusion der Vorgängerorganisationen

Mit Wirkung vom 1. Januar 2018 verließ die Gemeinde Martagny den Verband und schloss sich der Communauté de communes du Vexin Normand an.

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Département Seine-Maritime[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Argueil
  2. Avesnes-en-Bray
  3. Beaubec-la-Rosière
  4. Beaussault
  5. Beauvoir-en-Lyons
  6. La Bellière
  7. Bézancourt
  8. Bosc-Hyons
  9. Brémontier-Merval
  10. La Chapelle-Saint-Ouen
  11. Compainville
  12. Croisy-sur-Andelle
  13. Cuy-Saint-Fiacre
  14. Dampierre-en-Bray
  15. Doudeauville
  16. Elbeuf-en-Bray
  17. Ernemont-la-Villette
  18. Ferrières-en-Bray
  19. La Ferté-Saint-Samson
  20. La Feuillie
  21. Forges-les-Eaux
  22. Fry
  23. Gaillefontaine
  24. Gancourt-Saint-Étienne
  25. Gournay-en-Bray
  26. Grumesnil
  27. La Hallotière
  28. Haucourt
  29. Haussez
  30. La Haye
  31. Le Héron
  32. Hodeng-Hodenger
  33. Longmesnil
  34. Mauquenchy
  35. Ménerval
  36. Mésangueville
  37. Le Mesnil-Lieubray
  38. Mesnil-Mauger
  39. Molagnies
  40. Montroty
  41. Morville-sur-Andelle
  42. Neuf-Marché
  43. Nolléval
  44. Pommereux
  45. Roncherolles-en-Bray
  46. Rouvray-Catillon
  47. Saint-Lucien
  48. Saint-Michel-d’Halescourt
  49. Saumont-la-Poterie
  50. Serqueux
  51. Sigy-en-Bray
  52. Le Thil-Riberpré

Département Eure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bouchevilliers

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Gemeindeverband auf www.insee.fr, der Website des INSEE.
  2. CC des 4 Rivières (SIREN: 200 069 730) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch), abgerufen am 8. August 2017.