Compeyre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Compeyre
Compèire
Wappen von Compeyre
Compeyre (Frankreich)
Compeyre
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Millau
Kanton Millau-2
Gemeindeverband Millau Grands Causses
Koordinaten 44° 10′ N, 3° 6′ OKoordinaten: 44° 10′ N, 3° 6′ O
Höhe 367–860 m
Fläche 10,36 km2
Einwohner 534 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km2
Postleitzahl 12520
INSEE-Code
Website http://www.compeyre.com/

Blick auf Compeyre

Compeyre (okzitanisch: Compèire) ist eine französische Gemeinde mit 534 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aveyron in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Millau und zum Kanton Millau-2 (bis 2015: Kanton Millau-Est). Die Einwohner werden Compeyrols genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Compeyre liegt etwa sieben Kilometer nordnordöstlich von Millau am Tarn, der die südliche Gemeindegrenze bildet. Das Gebiet gehört zur historischen Provinz der Rouergue, die 1779 dem Quercy angegliedert wurde. Umgeben wird Compeyre von den Nachbargemeinden Verrières im Norden und Nordwesten, Rivière-sur-Tarn im Norden und Nordosten, La Cresse im Osten, Paulhe im Süden sowie Aguessac im Westen und Südwesten. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Grands Causses.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 325 334 310 348 419 492 528 523
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mittelalterlicher Ortskern
  • Kirche von Pailhas
  • Schloss Cabrières
  • Taubenschlag von Lagarde, Monument historique seit 2011

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Auguste Fabre (1820–1878), Politiker, Bürgermeister von Nîmes

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Compeyre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien