Compton Crook Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kuaDer Compton Crook/Stephen Tall Memorial Award ist ein US-amerikanischer Literaturpreis, der seit 1983 für den besten, im vorangegangenen Jahr erschienenen Debütroman in den Bereichen Science-Fiction, Fantasy und Horror verliehen wird. Der Preis ehrt die Erinnerung an den Autor Compton Crook (1908–1981), der Science-Fiction unter dem Pseudonym Stephen Tall veröffentlichte. Crook war Professor der Towson University und wohnte lange Zeit in Baltimore, Maryland.

Der Preisträger wird von den Mitgliedern der Baltimore Science Fiction Society aus einer zuvor im Newsletter der Vereinigung veröffentlichten Liste gewählt. Der Preis wird auf der Balticon übergeben, der jährlichen Convention, die am Memorial Day in der Umgebung von Baltimore stattfindet. Das Preisgeld beträgt 1.000 US-Dollar.

Liste der Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Autor Originaltitel Deutscher Titel
1983 Donald Kingsbury Courtship Rite
1984 Christopher Rowley War For Eternity
1985 David R. Palmer Emergence
1986 Sheila Finch Infinity’s Web
1987 Thomas Wren Doomsday Effect
1988 Christopher Hinz Liege-Killer Killer aus dem Eis
1989 Elizabeth Moon Sheepfarmer’s Daughter
1990 Josepha Sherman The Shining Falcon
1991 Michael F. Flynn In the Country of the Blind -
1992 Carol Severance Reefsong
1993 Holly Lisle Fire in the Mist
1994 Mary Rosenblum The Drylands Die verstummten Quellen
1995 Doranna Durgin Dun Lady’s Jess
1996 Daniel Graham Jr. The Gatekeepers
1997 Richard Garfinkle Celestial Matters
1998 Katie Waitman The Merro Tree
1999 James Stoddard The High House
2000 Stephen L. Burns Flesh and Silver
2001 Syne Mitchell Murphy’s Gambit
2002 Wen Spencer Alien Taste
2003 Patricia Bray Devlin’s Luck
2004 E. E. Knight Way of the Wolf Tag der Finsternis
2005 Tamara Siler Jones Ghosts in the Snow
2006 Maria V. Snyder Poison Study
2007 Naomi Novik His Majesty’s Dragon Drachenbrut
2008 Mark L. Van Name One Jump Ahead
2009 Paul Melko Singularity’s Ring Der Ring
2010 Paolo Bacigalupi The Windup Girl Biokrieg
2011 James Knapp State of Decay
2012 T. C. McCarthy Germline
2013 Myke Cole Control Point
2014 Charles E. Gannon Fire With Fire
2015 Alexandra Duncan Savage
2016 Fran Wilde Updraft
2017 Ada Palmer Too Like The Lightning
2018 Nicky Drayden The Prey of Gods
2019 Rebecca F. Kuang The Poppy War

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]