Comunità Montana Alta Val Bormida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Comunità Montana Alta Val Bormida
Staat: Italien  Flag of Italy.svg
Region: Ligurien
Provinz: Savona
Präsident: Sergio Gallo
Adresse: Piazza Italia 70
17017 Millesimo

Die Comunità Montana Alta Val Bormida war eine Comunità montana in der norditalienischen Region Ligurien. Politisch gehörte sie zu der Provinz Savona.

Durch ein Regionalgesetz aus dem Jahr 2010 wurden die Comunità montane der Region Ligurien abgeschafft.[1] Die Verwaltungsgemeinschaft befindet sich in Liquidation.

Schild der Comunita Montana Alta Val Bormida, mit dem Schriftzug Einer für Alle, Alle für Einen

Zu der Comunità montana gehörten die Gemeinden Altare, Bardineto, Bormida, Cairo Montenotte, Calizzano, Carcare, Cengio, Cosseria, Dego, Mallare, Massimino, Millesimo, Murialdo, Osiglia, Pallare, Piana Crixia, Plodio, Roccavignale.

Das Territorium des Gemeindezusammenschlusses umfasste den oberen Abschnitt des Val Bormida und setzte sich aus der Summe der Territorien der Einzelgemeinden zusammen. Sitz der Verwaltung war Millesimo.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Portal der ligurischen Berggemeinden in Liquidation (Memento des Originals vom 19. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.liquidazioniccmm.liguria.it