Conand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Conand
Conand (Frankreich)
Conand
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley
Kanton Ambérieu-en-Bugey
Gemeindeverband Plaine de l’Ain
Koordinaten 45° 54′ N, 5° 28′ OKoordinaten: 45° 54′ N, 5° 28′ O
Höhe 351–1.021 m
Fläche 15,28 km2
Einwohner 120 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 01230
INSEE-Code

Bürgermeisteramt (Mairie) von Conand

Conand ist eine französische Gemeinde mit 120 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Kanton Ambérieu-en-Bugey im Arrondissement Belley. Die Einwohner werden Conandais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Conand liegt auf 360 m, 22 Kilometer nordwestlich von Belley und etwa 52 Kilometer ostnordöstlich der Stadt Lyon (Luftlinie). Die Gemeinde befindet sich in der Landschaft Bugey. Umgeben wird Conand von den Nachbargemeinden Saint-Rambert-en-Bugey im Norden, Arandas im Osten, Ordonnaz im Südosten, Bénonces im Süden, Souclin im Westen und Südwesten sowie Cleyzieu im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 1865 war Conand Teil der Nachbargemeinde Arandas.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 119 90 70 91 56 69 104 113
Quelle: cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Romanische Kirche Saint-Anthelme
Portal der Kirche Saint-Anthelme

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Conand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien