Concordia (Versicherung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Concordia

Logo
Rechtsform Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit
Gründung 1864
Sitz Hannover
Leitung Heiner Feldhaus (Vorstandsvorsitzender)
Mitarbeiterzahl 1.136 (31. Dezember 2018)
Umsatz 536,8 Mio. EUR (2017)
Branche Versicherung
Website concordia.de

Direktion in Hannover

Die Concordia Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit ist eine deutsche Versicherungsgesellschaft mit Sitz in Hannover. Die Versicherungsgruppe Concordia bietet Schaden-/Unfallversicherungen und Personenversicherungen für Privatpersonen, Selbständige und Unternehmen an. Das Unternehmen ist nicht mit der in der Schweiz tätigen gleichnamigen Concordia Schweizerische Kranken- und Unfallversicherung zu verwechseln.

Firmengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Concordia Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit, in der Organisationsform ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, wurde 1864 von Heinrich Adolf Mohrhoff unter dem Namen Hoyaische Provinzial-Mobiliar-Feuerversicherungs-Gesellschaft Concordia als ein Feuerversicherer für die Landwirtschaft gegründet.

Im Jahre 1975 wurden mit der Gründung der Concordia Lebensversicherungs-AG auch Lebensversicherungen angeboten. Weitere Tochtergründungen waren die Concordia Holding AG, die oeco capital Lebensversicherung AG, die Concordia Krankenversicherungs-AG und die Concordia Rechtsschutz-Versicherungs-AG sowie die Cordial Versicherungs-Dienstleistungen GmbH, die Concordia Service GmbH und die Cordial Grundstücks-GmbH.

2000 beschritt die Concordia den polnischen Markt; gegründet wurden hierfür die Tochterunternehmen Concordia Wielkopolska TUW, ein Versicherer auf Gegenseitigkeit, sowie der Lebensversicherer Concordia Capital S.A. Das Engagement in Polen wurde 2018 beendet.

Im September 2014 wurde die Verschmelzung der Oeco Capital Leben auf die Concordia Leben angekündigt,[1] was im August von der BaFin genehmigt worden war.[2] 2016 erfolgte mit Genehmigung der BaFin die Vermögensübertragung der Concordia Rechtsschutz-Versicherungs-AG auf die Concordia Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit.

Aktuelles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Concordia Holding AG und die Cordial Grundstücks-GmbH werden zu 100 % von der Konzernmutter Concordia Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit gehalten. Die Holding wiederum hält 100 % der Anteile an den Töchtern Concordia Lebensversicherungs-AG, Concordia Krankenversicherungs-AG, Concordia Rechtsschutz-Leistungs-GmbH, oeco capital Lebensversicherung AG, Cordial Versicherungs-Dienstleistungen GmbH und Concordia Service GmbH.

Die gebuchten Brutto-Beitragseinnahmen des Versicherungsvereines als Muttergesellschaft beliefen sich 2017 auf 536,8 Mio. €. Gemeinsam mit den inländischen Tochtergesellschaften für das Rechtsschutzgeschäft, das Lebensversicherungs- und Krankenversicherungsgeschäft sowie den polnischen Töchtern stieg die Beitragseinnahme der Versicherungsgruppe im Jahr 2017 auf 885,2 Mio. €.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter Koch: Assekuranz im Wandel. Eine Festschrift aus Anlass des 125jährigen Bestehens der Concordia-Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit 1864 - 1898, Hannover: Concordia-Versicherungs-Gesellschaft, 1989, ISBN 978-3-88487-178-2 und ISBN 3-88487-178-1
  • Helmut Plath, Herbert Mundhenke und Ewald Brix (Bearb.): Concordia. Hannoversche Feuer-Versicherungs-Gesellschaft a.G., in dies.: Heimatchronik der Hauptstadt Hannover (= Heimatchroniken der Städte und Kreise des Bundesgebietes, Bd. 17), Köln: Archiv für Deutsche Heimatpflege, 1956, S. 332ff.
  • Waldemar R. Röhrbein: Concordia. In: Klaus Mlynek, Waldemar R. Röhrbein (Hrsg.) u. a.: Stadtlexikon Hannover. Von den Anfängen bis in die Gegenwart. Schlütersche, Hannover 2009, ISBN 978-3-89993-662-9, S. 116.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.versicherungsjournal.de/unternehmen-und-personen/wieder-ein-lebensversicherer-weniger-120258.php?vc=rss_artikel&vk=120258
  2. Verschmelzung. (PDF) In: BaFin-Journal Oktober 2014. BaFin, S. 26, abgerufen am 1. Oktober 2014.
  3. Geschäftsberichte Concordia

Koordinaten: 52° 23′ 29,9″ N, 9° 48′ 2,1″ O