Condécourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Condécourt
Condécourt (Frankreich)
Condécourt
Region Île-de-France
Département Val-d’Oise
Arrondissement Pontoise
Kanton Vauréal
Gemeindeverband Vexin Centre
Koordinaten 49° 3′ N, 1° 57′ OKoordinaten: 49° 3′ N, 1° 57′ O
Höhe 37–127 m
Fläche 6,94 km2
Einwohner 566 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 82 Einw./km2
Postleitzahl 95450
INSEE-Code
Website http://condecourt.fr/

Rathaus (Mairie) von Condécourt

Condécourt ist eine französische Gemeinde mit 566 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Val-d’Oise in der Region Île-de-France; sie gehört zum Arrondissement Pontoise und zum Kanton Vauréal (bis 2015: Kanton Vigny).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Condécourt liegt in der Landschaft Vexin français, etwa 35 Kilometer nordwestlich von Paris. Umgeben wird Condécourt von den Nachbargemeinden Longuesse im Norden, Sagy im Osten und Nordosten, Menucourt im Osten und Südosten, Évecquemont im Süden, Tessancourt-sur-Aubette im Westen und Südwesten sowie Gaillon-sur-Montcient im Westen. Der Ort liegt am Ufer des Flusses Aubette. Das gesamte Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Vexin français.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 275 341 378 511 532 486 531 576
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Condécourt

  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens, Ende des 11. Jahrhunderts erbaut, Monument historique seit 1925
  • Schloss Villette mit Garten, seit 1942 Monument historique
  • Waschhaus
Kirche Saint-Pierre-ès-Liens

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Val-d'Oise. Flohic Éditions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-056-6, S. 992–993.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Condécourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien