Confixx

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Confixx
Entwickler Parallels Inc.
Aktuelle Version 3.3.9
(18. November 2011)
Betriebssystem Linux, Unix
Kategorie Administrationswerkzeug
Lizenz proprietär
Deutschsprachig ja

Confixx ist eine kostenpflichtige Webserver-Distribution mit Konfigurationstool für Webhosting-Angebote, dessen Weiterentwicklung allerdings eingestellt wurde.

Mit Confixx ist es beispielsweise möglich, E-Mail-Adressen, Domains, Datenbanken und Ähnliches auf entfernten Webservern auf einfache Weise zu verwalten, ohne dazu auf Betriebssystemfunktionen zurückgreifen zu müssen.

Confixx wurde neben Plesk als eine der „Großen des Metiers [der Hosting-Verwaltungssoftware]“ beschrieben.[1] Die Software ist vor allem auf dem deutschsprachigen Markt weit verbreitet.[2] Anfang 2009 war sie Herstellerangaben zufolge auf 30.000 Servern im Einsatz.[3]

Confixx wurde vom Softwareunternehmen Parallels Inc. (ehemals SWsoft Inc.) aufgekauft und stand zuvor in direkter Konkurrenz zu dem ebenfalls bei diesem Unternehmen angebotenen Konfigurationstool Plesk.[4] Laut Aussage von Parallels werden seit dem 24. September 2012 keine weiteren Confixx-Lizenzen mehr vertrieben.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. heise online: Schlanke Webhosting-Plattform aus Bayern. 6. März 2012.
  2. Parallels: Parallels Confixx Control Panel (Memento vom 18. Januar 2009 im Internet Archive).
  3. Parallels: Überblick über Parallels Confixx (Memento vom 20. September 2010 im Internet Archive).
  4. rh: Neue Version des Servermanagers Confixx verfügbar. heise.de, 6. Juli 2007, abgerufen am 11. Dezember 2012.