Confixx

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Confixx
Basisdaten

Entwickler Parallels Inc.
Aktuelle Version 3.3.9
(18. November 2011)
Betriebssystem Linux, Unix
Kategorie Administrationswerkzeug
Lizenz proprietär
deutschsprachig ja

Confixx ist eine kostenpflichtige Webserver-Distribution mit Konfigurationstool für Webhosting-Angebote, dessen Weiterentwicklung allerdings eingestellt wurde.

Mit Confixx ist es beispielsweise möglich, E-Mail-Adressen, Domains, Datenbanken und Ähnliches auf entfernten Webservern auf einfache Weise zu verwalten, ohne dazu auf Betriebssystemfunktionen zurückgreifen zu müssen.

Confixx wurde neben Plesk als eine der „Großen des Metiers [der Hosting-Verwaltungssoftware]“ beschrieben.[1] Die Software ist vor allem auf dem deutschsprachigen Markt weit verbreitet.[2] Anfang 2009 war sie Herstellerangaben zufolge auf 30.000 Servern im Einsatz.[3]

Confixx wurde vom Softwareunternehmen Parallels Inc. (ehemals SWsoft Inc.) aufgekauft und stand zuvor in direkter Konkurrenz zu dem ebenfalls bei diesem Unternehmen angebotenen Konfigurationstool Plesk.[4] Laut Aussage von Parallels werden seit dem 24. September 2012 keine weiteren Confixx-Lizenzen mehr vertrieben.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. heise online: Schlanke Webhosting-Plattform aus Bayern. 6. März 2012.
  2. Parallels: Parallels Confixx Control Panel (Memento vom 18. Januar 2009 im Internet Archive).
  3. Parallels: Überblick über Parallels Confixx (Memento vom 20. September 2010 im Internet Archive).
  4. rh: Neue Version des Servermanagers Confixx verfügbar. heise.de, 6. Juli 2007, abgerufen am 11. Dezember 2012.