Connerré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Connerré
Wappen von Connerré
Connerré (Frankreich)
Connerré
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Arrondissement Mamers
Kanton Savigné-l’Évêque
Gemeindeverband Communauté de communes Le Gesnois Bilurien
Koordinaten 48° 4′ N, 0° 30′ OKoordinaten: 48° 4′ N, 0° 30′ O
Höhe 60–145 m
Fläche 16,60 km2
Einwohner 2.898 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 175 Einw./km2
Postleitzahl 72160
INSEE-Code
Website http://perso.wanadoo.fr/mairiedeconnerre/

Connerré ist eine französische Gemeinde mit 2898 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Sarthe in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Mamers und zum Kanton Savigné-l’Évêque. Der Ort liegt 23 km östlich von Le Mans und 19 km südwestlich von La Ferté-Bernard an der Autoroute A11 um Ufer des Flusses Huisne und dessen Zufluss Dué.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Römerstraße von Chartres nach Le Mans durchquert den Ort. Der Ort und vor allem die Kirche stehen auf einer umfangreichen merowingischen Nekropole. Bei Bodenarbeiten kamen im Jahr 1803 etwa 40 Gräber zum Vorschein.

1407 schenkte König Karl VI., der Connerré von Bouchard de Courtremblay erworben hatte, den Ort dem Kapitel von Saint-Julien in Le Mans.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche
  • Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Connerré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien