Consonno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Consonno
Consonno autunno.jpg
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Lecco (LC)
Gemeinde: Olginate
Koordinaten: 45° 47′ N, 9° 24′ OKoordinaten: 45° 47′ 2″ N, 9° 23′ 35″ O
Höhe: 626 m s.l.m.
Einwohner: 0 (2016)
Telefonvorwahl: 0341 CAP: 23854


Consonno ist eine Fraktion der italienischen Stadt Olginate in der Provinz Lecco.

Die erste Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahr 1085. Im Jahr 1962 kaufte die Familie des Unternehmers Mario Bagno für 22,5 Millionen Italienische Lire alle Aktien der Firma Real Consonno Brianza, was die Familie zum Eigentümer machte. Alle Gebäude wurden komplett abgerissen, mit Ausnahme der Kirche von San Maurizio, dem Pfarrhaus, einem angrenzenden Haus und dem kleinen Friedhof. Alle Bewohner mussten die Stadt verlassen. Im Ort sollte eine Vergnügungsstadt entstehen, ähnlich der Stadt Las Vegas in den USA. Durch eine Reihe von Erdrutschen auf die Zufahrtsstraße geriet der Ort jedoch schnell in Vergessenheit. Heute hat der gesamte Ort keine Einwohner mehr und wird daher als eine Geisterstadt bezeichnet. Consonno steht aktuell für rund 12 Millionen Euro zum Verkauf.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Consonno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Consonno steht zum Verkauf: Wer bietet 12 Millionen für diese Geisterstadt? – Blick.ch, abgerufen am 28. August 2015